piwik-script

English Intern

    Archiv

    Auch die Kunst der Herstellung der traditionellen ukrainischen Puppe „Motanka“ wird bei der Veranstaltung im Felix-Fechenbach-Haus gezeigt.

    Bei einer Veranstaltung im Felix-Fechenbach-Haus können am Samstag, 21. Januar, ukrainische Frauen und Familien miteinander und mit Interessierten aus Stadt und Region Würzburg ins Gespräch kommen.

    Mehr

    „Mittel & Wege“

    17.01.2023
    Der Workshop der Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften lädt zum Austausch über Methoden bei der Promotion ein.

    Arbeitsmethoden bei geisteswissenschaftlichen Promotionen stehen im Mittelpunkt eines interdisziplinären Symposiums der Graduate School of Humanities. Die Anmeldung ist bis 8. Februar möglich.

    Mehr

    Der Direktor des Bayerischen Forschungsinstituts für Digitale Transformation, Professor Thomas Hess, hält am Dienstag, 24. Januar, einen öffentlichen Vortrag an der Uni.

    Mehr

    Welchen Mehrwert bietet eine Promotion in der Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften? Dazu gibt es am Montag, 6. Februar, eine Info-Veranstaltung.

    Mehr
    Im Welz-Haus in der Klinikstraße findet die Diskussion statt.

    „Autorschaft in der Wissenschaft und der Literatur“: So lautet das Thema einer öffentlichen Diskussion, zu der das Schelling-Forum und das Siebold-Collegium der Universität Würzburg am 25. Januar 2023 einladen.

    Mehr
    Das Akademische Orchester der Universität Würzburg mit seinem Leiter Markus Popp.

    Am Mittwoch, 25. Januar, ist es wieder soweit: Das Akademische Orchester der Uni präsentiert unter seinem Leiter Markus Popp ein neues Programm mit Werken des 19. Jahrhunderts.

    Mehr
    Die Zahl der herzchirurgischen Eingriffe steigt weltweit stetig an, und bei jedem fünften Eingriff kommt es zu Komplikationen. Christian Stoppe vom Uniklinikum Würzburg hat geprüft, ob Selen die Risiken reduzieren kann.

    Kann die Gabe des Spurenelements Selen die Sterblichkeit nach herzchirurgischen Eingriffen verringern? Diese Frage hat ein deutsch-kanadisches Netzwerk unter der Leitung von Christian Stoppe vom Uniklinikum Würzburg untersucht.

    Mehr
    Drei Exzitonen (Elektron-Loch-Paare) auf dem topologischen Isolator Bismuten. Durch die bienenwabenförmige Atomstruktur fließen die Elektronen nur am Rand des Materials.

    Im Rahmen des Würzburg-Dresdner Exzellenzclusters ct.qmat wurden erstmals Exzitonen in einem topologischen Isolator erzeugt. Ein zukunftsweisender Durchbruch in der Quantenforschung, basierend auf Materialdesign aus Würzburg.

    Mehr

    Kollege Algorithmus

    17.01.2023
    Mit 15 das Abitur in der Tasche, mit 25 die Promotion. Jetzt ist Alicia von Schenk Juniorprofessorin an der Uni Würzburg.

    Alicia von Schenk ist mit gerade einmal 26 Jahren zur Juniorprofessorin an der Uni Würzburg ernannt worden. Die Wirtschaftswissenschaftlerin interessiert sich besonders für die Interaktion von Menschen und künstlicher Intelligenz.

    Mehr
    Bis an den Anfang des 5. Jahrhunderts reichen die Quellen des  Altarmenischen zurück. An der Uni Würzburg entsteht jetzt ein Valenzlexikon dieser Sprache.

    Altarmenische Verben stehen im Zentrum eines neuen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Vergleichende Sprachwissenschaft der Universität Würzburg. Ziel ist ein korpusbasiertes Valenzlexikon, das digital zur Verfügung steht.

    Mehr
    Professorin Sophia Falkenstörfer leitet den JMU-Lehrstuhl für Körperbehindertenpädagogik.

    Sophia Falkenstörfer ist neue Leiterin des Lehrstuhls für Körperbehindertenpädagogik. Nicht nur, aber auch für Menschen mit komplexen Behinderungen, vertritt sie eine Pädagogik der Ermöglichung.

    Mehr
    Lisanne Carnier und Leonie Staimer (2. und 4. v.l.) gemeinsam mit Britta Hahn, stellvertretend für die Ausbilderinnen und Ausbilder im klinischen Behandlungskurs, sowie Norbert Hofmann, hauptverantwortlich für die endodontische Ausbildung der Würzburger Zahnmedizin-Studierenden. Es fehlt Ariane Hillenbrand als dritte Preisträgerin.

    Drei Würzburger Zahnmedizin-Studentinnen haben die „Goldene Hedström-Feile“ erhalten. Damit werden herausragende Wurzelkanalbehandlungen ausgezeichnet, die in der studentischen Ausbildung erbracht wurden.

    Mehr