piwik-script

English Intern
Lehre

Lehrpreise

Ausgelobt wird der "Preis für gute Lehre an den staatlichen Universitäten in Bayern" vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. 15 Preise für gute Lehre verleiht der bayerische Kultusminister jedes Jahr.

Der mit je 5.000 Euro dotierte Preis wurde 1998 ins Leben gerufen und wird im jährlichen Turnus an Lehrende für herausragende Leistungen in der Lehre an bayerischen Universitäten vergeben. Der Preis soll verdeutlichen, dass die Lehre gleichberechtigt neben Forschungsaufgaben steht. Er würdigt hervorragende Lehrleistungen, den Einsatz von innovativen Lehrkonzepten sowie überdurchschnittliches Engagement für die Lehre und die Belange der Studierenden.

Die Preise werden auf Vorschlag des Präsidenten an hauptamtlich oder hauptberuflich tätige Lehrpersonen an staatlichen Universitäten in Bayern vergeben. Voraussetzung ist eine insgesamt herausragende Lehrleistung über die Dauer von wenigstens zwei Studienjahren an einer Universität in Bayern. Die Studierenden sind an der Auswahl zu beteiligen; ferner muss ein Senatsbeschluss vorgelegt werden.

Für die Universitäten Augsburg, Bamberg, Bayreuth und Passau ist jeweils ein Preis, für die Universitäten Erlangen-Nürnberg, Regensburg, Würzburg und die Technische Universität München sind jeweils zwei und für die Ludwig-Maximilians-Universität München drei Preise vorgesehen.

Kontakt: Melanie Stoll, T.: +49 931 31 88164, Mail: melanie.stoll@uni-wuerzburg.de

Die Preisträgerinnen und Preisträger an der JMU:

2018    Juniorprof. Dr. Carolin Wienrich, Fakultät für Humanwissenschaften
             Prof. Dr. Richard Pibernik, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
             einBLICK 03.12.2019

2017    Prof. Dr. Christian Stigloher (Fakultät für Biologie)
             Prof. Dr. Martin Stuflesser (Katholisch-Theologische Fakultät)
             einBLICK 30.10.2018

2015    Prof. Dr. Anke Krüger (Fakultät für Chemie und Pharmazie)
             Philipp Singer (Fakultät für Humanwissenschaften)
             einBLICK 17.11.2016

2014    Prof. Dr. Esther Asan (Medizinische Fakultät)
             Dr. Elke Szczepaniak (Philosophische Fakultät)
             einBLICK 17.11.2015

2013    Prof. Dr. Rainer Thome (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät)
             Prof. Dr. Christof Kerwer (Juristische Fakultät)
             einBLICK 25.11.2014

2012    PD Dr. Wolfgang Lenhard (Philosophische Fakultät II)
             Dr. Sandra Ellena (Philosophische Fakultät I)
             einBLICK 26.04.2013

2011    Dr. Oliver Geißler (Fakultät für Biologie)
             Prof. Dr. Christoph-Thomas Germer (Medizinische Fakultät)

2010    PD Dr. Stefan Petersen (Philosophische Fakultät I)
             Dr. Thomas Wilhelm (Fakultät für Physik und Astronomie)

2009    Prof. Dr. Theodor Seidl (Katholisch-Theologische Fakultät)
             Prof. Dr. Bernd Engels (Fakultät für Chemie und Pharmazie)

2008    Prof. Dr. Frank Zieschang (Juristische Fakultät)
             Anne Jurkutat (Philosophische Fakultät II)

2007    PD Dr. Robert Hock (Fakultät für Biologie)
             Dr. Jürgen Roth (Fakultät für Mathematik und Informatik)

2006    Prof. Dr. Haye Hinrichsen (Fakultät für Physik und Astronomie)
             Dr. Ulrich Wehner (Philosophische Fakultät III)

2005    Prof. Dr. Franz Dünzl (Katholisch-Theologische Fakultät)
             AD Dr. Klaus Kilbert (Fakultät für Biologie)

2004    PD Dr. Walter Pfeiffer (Fakultät für Physik und Astronomie)
             Dr. Peter Pfriem (Philosophische Fakultät III)

2003    Prof. Dr. Michael Gekle (Medizinische Fakultät)
             Prof. Dr. Barbara Hahn (Fakultät für Geowissenschaften)

2002    Dr. Knut Baumann (Fakultät für Chemie und Pharmazie)
             Prof. Dr. Theob. Grundhöfer (Fakultät für Mathematik und Informatik)

2001    Dr. Dieter Mahsberg (Fakultät für Biologie)
             PD Dr. Gerhard Büttner (Philosophische Fakultät III)

2000    Prof. Dr. Peter Kugler (Medizinische Fakultät)
             Prof. Dr. Norbert Richard Wolf (Philosophische Fakultät II)

1999    Prof. Dr. Horst Dreier (Juristische Fakultät)
             Dr. Raimund Girwidz (Fakultät für Physik und Astronomie)

1998    Prof. Dr. Gerhard Bringmann (Fakultät für Chemie und Pharmazie)
             Dr. Günter Krause (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät)

Zur Förderung und Verbesserung der Lehre an der Medizinischen Fakultät Würzburg wird seit Herbst 2003 der Albert-Kölliker-Lehrpreis zweimal jährlich vergeben. Der Preis ist mit 10.000 EUR dotiert und nicht teilbar, das Preisgeld ist zweckgebunden und muss zur weiteren Verbesserung der Lehre eingesetzt werden.

Der Preis wird vergeben für herausragende didaktische Leistungen, die Entwicklung innovativer Lehrformen, Verbesserung der Studienbedingungen, besonderes Engagement für Studenten und den studentischen Unterricht.

Vorschläge mit Begründung können jeweils bis zum 01.04. bzw. 01.10. eines Jahres über den Dekan beim Studiendekan der Medizinischen Fakultät eingereicht werden. Vorschlagsberechtigt sind Dozenten und Studenten, ebenso sind Eigenbewerbungen möglich. Vorgeschlagen werden können Mitglieder der Medizinischen Fakultät, die der Fakultät grundsätzlich mindestens zwei Jahre angehören. Neben Einzelpersonen können auch interdisziplinär lehrende Dozentengruppen und Kliniken oder Institute ausgezeichnet werden.  Über die Preisvergabe entscheidet ein Ausschuss, dem der Dekan (oder Prodekan als Stellvertreter), der Studiendekan (oder Stellvertreter) als Vorsitzender, die Ordinaria/der Ordinarius für Medizinische Lehre und Ausbildungsforschung und drei in den Fachbereichsrat gewählte VertreterInnen der Studenten angehören.

Die Verleihung des Lehrpreises findet jeweils im Rahmen der Examensfeier im Frühjahr bzw. im Herbst in der Neubaukirche der Universität statt.

Die Preisträgerinnen und Preisträger Albert-Kölliker-Preis

Die Fakultät für Humanwissenschaften vergibt jährlich einen Lehrpreis für erstklassige didaktisch-methodische Lehrleistungen. Der Preis dokumentiert in exemplarischer Form die hohe Wertschätzung und Anerkennung für die in den Instituten erbrachten Leistungen in der wissenschaftlichen Lehre.

Die Preisträgerinnen und –träger sind vorbildlich Lehrende, durch deren Auszeichnung auch eine Signalwirkung intendiert ist. Die Preisvergabe verdeutlicht, dass hervorragende Leistungen in der Lehre ebenso gewürdigt werden wie Errungenschaften in der Forschung.

Für die Nominierung sind auch die Leistungen und Konzepte in der Weiterentwicklung der Studiengänge ausschlaggebend wie auch die große Expertise in der Betreuung von Studierenden.

Die Preisträgerinnen und Preisträger

2019 vergibt die Universitätsleitung erstmals den „Studentischen Preis für herausragende Lehre“ auf Vorschlag der Studierendenvertretung.

Der Preis 2019 wird in der Kategorie „Innovatives Prüfen“ verliehen.

Ziel des Lehrpreises

  • Den Stellenwert der Lehre erhöhen und durch die Förderung neuer Ideen und Erfolge frischen Wind in die Lehre bringen
  • Ein Signal der Wertschätzung guter Lehre setzen und Lehrende würdigen, die innovative Lehrkonzepte erarbeiten und umsetzen
  • Besondere Würdigung für außerordentliches Engagement in der Lehre

Preisträger können ProfessorInnen, HochschuldozentInnen, PrivatdozentInnen, akademische MitarbeiterInnen, Lehrkräfte für besondere Aufgaben sowie Lehrbeauftragte sein (Einzelpersonen oder Gruppen)

Alle Studierenden können vom 15. bis 30. Juni 2019 ihre Vorschläge mit einer aussagekräftigen Begründung online einreichen.

Der Fachschaftenrat als Jury schlägt der Universitätsleitung auf Basis der eingegangenen Vorschläge eine Lehrkraft für den „Studentischen Preis für herausragende Lehre“ vor.

Die feierliche Übergabe fand am 20.11.2019 beim „Tag der Lehre“ statt.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle in Deutschland vergebenen akademischen Lehrpreise und Auszeichungen für Innovationen und Verbesserung der Hochschullehre mit Infos zu Dotierung, Auswahlverfahren und Links.