English Intern
  • none
  • Ein Schüler sitzt vor der Alten Universität der JMU und macht ein Selfie.
  • none

Archiv

Universitätspräsident Paul Pauli mit den Persönlichkeiten, die beim Stiftungsfest 2022 in Präsenz geehrt wurden. Hinten von links Helmuth Schulze-Fielitz, August Heidland, Eberhard Rommel, Wolfgang Geise und Georg Ertl. Vorne von links Barbara Hahn, Alfred Forchel, Paul Pauli und Helmut Schwarz.

Die ganze Universitätsfamilie trägt dazu bei, dass in der Corona-Pandemie ein gesundes, sicheres und nachhaltiges Arbeiten an der Uni möglich ist. Das wurde beim Stiftungsfest in einem Video-Feature gewürdigt.

Mehr
Wo liegt die Grenze zwischen Genuss und Sucht? Antworten auf diese Frage gibt es bei einer Info-Veranstaltung des Arbeitskreises Suchthilfe am Donnerstag, 02. Juni 2022.

Genussmittel gehören in vielen Gesellschaften zur Kultur, haben oft aber ein hohes Suchtpotenzial. Wo liegt die Grenze zwischen Genuss und Sucht? Antworten darauf gibt es bei einer Info-Veranstaltung des Arbeitskreises Suchthilfe.

Mehr
In der Alten Universität veranstaltet die Juristische Fakultät einen Vortrags- und Diskussionsabend zum Thema Ukraine.

Mehr als zwei Monate ist es nun her, dass Russland die Ukraine überfallen hat. Der Krieg wirft zahlreiche Fragen auf, einige davon möchte die Juristische Fakultät nun bei einem Vortrags- und Diskussionsabend beantworten.

Mehr
Professor Imad Maatouk, der Leiter des Schwerpunkts Psychosomatik, Psychotherapie und Psychoonkologie an der Medizinischen Klinik II des Uniklinikums Würzburg, wird in seinem Online-Vortrag aufzeigen, wie chronisch Kranke durch Achtsamkeit und Akzeptanz ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden steigern können.

Eine kostenlose digitale Infoveranstaltung des Steuerkreises Selbsthilfefreundliches Krankenhaus des Uniklinikums Würzburg thematisiert, wie Achtsamkeit und Akzeptanz zur Selbstfürsorge von chronisch Erkrankten beitragen können.

Mehr
Das Müller-Thurgau-Haus in der Klinikstraße 3. Hier hat das Schelling-Forum seine Räume bezogen.

Am 27. Mai nimmt das Schelling-Forum in Würzburg mit einem öffentlichen Festvortrag offiziell seine Arbeit auf. Gastredner ist der Nobelpreisträger und Astronom Reinhard Genzel. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Mehr
Giambattista Tiepolo (links) in Arbeitstracht und sein Sohn Giandomenico mit Stutzperücke. Der Bildausschnitt stammt aus Tiepolos Treppenhausfresko in der Würzburger Residenz.

Ein internationales Symposium erforscht und würdigt den venezianischen Jahrhundertmaler Giambattista Tiepolo. Mit stilistischen Kategorien lässt sich seine Modernität nicht fassen.

Mehr

Die am Rudolf-Virchow-Zentrum (RVZ) der Universität Würzburg entwickelte Sonde vereinfacht die Visualisierung inhibitorischer Synapsen in Neuronen und Hirngewebe.

Mehr
Vegane Spaghetti sind im Idealfall für 130 Gramm CO2-Ausstoß verantwortlich. Die Variante mit Hackfleischsoße liegt deutlich darüber.

Wenn Restaurants auf ihren Speisekarten für jedes Gericht den CO2-Ausstoß anführen oder emissionsarme Varianten hervorheben, wählen Gäste vermehrt klimafreundlichere Angebote. Das zeigt eine neue Studie der Universität Würzburg.

Mehr
Drei Heuschrecken-Arten, deren Ernährungsverhalten untersucht wurde (v.l.): der Kiesbankgrashüpfer, die Alpine Gebirgsschrecke, die an einer Labkraut-Art frisst, und der auch in Unterfranken vorkommende Warzenbeißer.

Über die Nahrungsnetze pflanzenfressender Insekten ist nicht viel bekannt. Ein Team vom Biozentrum forscht nach – in Unterfranken ebenso wie in den Berchtesgadener Alpen.

Mehr
Das Bild zeigt von Patientinnen gewonnene endozervikale säulenförmige (rot) und ektozervikale geschichtete Plattenepithelorganoide (grün) des weiblichen Fortpflanzungstrakts. Das Diagramm verdeutlicht deren Rolle für genetische Manipulationen und bei Infektionen.

Mit lebensechten Organnachbildungen – sogenannten 3D-Organoiden – lassen sich Krankheitsprozesse gut erforschen. Ein Team der Universität Würzburg hat jetzt eine Art Bauplan für solch ein Modell des Gebärmutterhalses vorgestellt.

Mehr
Erstes Bild des Schwarzen Lochs im Zentrum der Milchstraße. Es zeigt glühendes Gas, das um das Schwarze Loch kreist und eine verräterische Signatur trägt: eine dunkle zentrale Region, die von einer hellen ringförmigen Struktur umgeben ist. Die Aufnahme fängt das Licht ein, das durch die starke Schwerkraft des Schwarzen Lochs gebeugt wird.

Ein internationales Forschungsteam hat das erste Bild des supermassereichen Schwarzen Lochs im Zentrum der Milchstraße aufgenommen. Daran beteiligt waren Astronomen der Universität Würzburg.

Mehr
So sieht die Messanordnung bei der CAEP-Messung aus.

Das Comprehensive Hearing Center des Uniklinikums Würzburg sucht für eine Studie Menschen über 70 Jahre, die altersgerecht normalhörend sind.

Mehr
Das MRT zeigt einen drei Zentimeter großen Nebennierentumor auf der rechten Seite. 80 bis 90 Prozent dieser Tumore, die meist zufällig entdeckt werden, sind gutartig.

Eine von Würzburg aus geleitete internationale multizentrische Studie belegt: Erhöhte Kortisolausschüttung von gutartigen Nebennierentumoren geht mit einer gesteigerten Sterblichkeit einher, vor allem bei Frauen unter 65 Jahren.

Mehr
Martina Prelog, Immunologin und Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin am UKW, war federführend an der Konzeption der Aufarbeitung des Falles und der immunologischen Analysen und dem Manuskript beteiligt.

Martina Prelog vom Uniklinikum Würzburg und Sissy Sonnleitner von der Medizinischen Universität Innsbruck haben gezeigt, wie in nur einer immunsupprimierten Person besorgniserregende Varianten des Corona-Virus entstehen können.

Mehr
Äußerst beliebt - die Pflanzenbörse beschert dem Botanischen Garten jährlich den besucherreichsten Tag.

Wie so viele Dinge musste auch sie die über die letzten beiden Jahre pausieren: die Pflanzenbörse im Botanischen Garten der Universität. Am Sonntag, 22. Mai 2022, können Pflanzenbegeisterte endlich wieder nach Raritäten stöbern.

Mehr