piwik-script

Intern
  • Ausstellungsfoto, Salzburger Szepter-Paar
  • Universitätsarchiv, Aktenbündel
  • Frieschronik
  • Universitätsarchiv, Akten des Rektorats und des Senats
  • Gebäude 74 Hubland Nord
Universitäts-Archiv

Neuartige Strahlen erobern die Welt!

09.11.2020

Der Festakt anlässlich der Entdeckung der berühmten X-Strahlen hier für Sie im aufgezeichneten Livestream.

Röntgen als Rektor. Foto: Universitätsarchiv Würzburg
Röntgen als Rektor. Foto: Universitätsarchiv Würzburg

Schon 125 Jahre ist es her, dass in den ehrwürdigen Hallen der Julius-Maximilians-Universität mehr zufällig an einem Freitagabend im November Weltgeschichte geschrieben wurde. Am 8.11.1895 entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen in seinem Labor am heutigen Röntgenring eine neue Art von Strahlen und erforschte diese innerhalb weniger Wochen in minutiöser Feinarbeit, bevor er sich mit seiner Entdeckung an die Öffentlichkeit wagte und dadurch einen wohl vorher kaum geahnten Medienrummel lostrat, der über Wochen hinweg anhielt. Nach erstem ungläubigem Staunen überschlugen sich die Zeitungen mit reißerischen, ängstlichen, übermütigen, aber mit fortschreitender Erkenntnis auch wissenschaftlichen Beiträgen zu den wundersamen Strahlen die einen direkten Blick in den menschlichen Körper ermöglichen konnten, ohne diesem vorab mit einem Skalpell zu Leibe rücken zu müssen.

Die Universität Würzburg feiert ihren größten Gelehrten, den ersten Nobelpreisträger der Geschichte in diesem besonderen Jahr in verschiedensten neuen Formaten und läd Sie dazu ein, aus Ihren eigenen vier Wänden heraus an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Nutzen Sie die Gelegenheit, erleben Sie den Nobelpreisträger Klaus von Klitzing im Festvortrag und werfen Sie einen ersten Blick auf die im Lichthof der Neuen Universität am Sanderring eröffnete historische Ausstellung zu Wilhelm Conrad Röntgen!

Der Link zum Festakt

Weitere Bilder

Zurück