piwik-script

English Intern
    Studierendenkanzlei

    Losverfahren-Bewerbung Online

    Online-Losbewerbung für das erste Fachsemester zulassungsbeschränkter Studiengänge/-fächer der Universität Würzburg

    Die Bewerbungsplattform ist ab den u.a. Bewerbungsfristen am Ende dieser Seite mit einem weiterführenden Link freigeschaltet.

    Bewerbungsfristen:

    Für ein Wintersemester

    • 01.10. - 10.10.

    Für ein Sommersemester

    • 01.04. - 10.04.

    Bei Bewerbungen für das Losverfahren handelt es sich nur um Kurzbewerbungen, die ausschließlich online über die während der Losbewerbungsfristen erfolgen. Postalische oder anderweitig eingreichte Anträge nehmen nicht am Losverfahren teil.

    Bitte stellen Sie sicher, dass Sie über die Studienberechtigung  für Ihren gewünschten Studiengang verfügen.

    Wie gehe ich im Bewerbungsportal vor?

    • Wenn Sie bereits einen Account in WueStudy für das entsprechende Semester haben oder schon an der Universität Würzburg studiene, loggen sie sich bitte ein.
    • Andernfalls registrieren Sie sich zunächst.
    • Bei der Auswahl des gewünchten Studiengangeswählen Sie bitte als Studiengang "Losverfahren" und dann Ihr gewünschtes Fach.
    • Sie können nur einen Antragje Studiengang stellen.

    Wenn ein Losverfahten stattfindet, erhalten sie einen Zulassungs- bzw Ablehnungsbescheid.
    Findet kein Losverfahren statt, werden auch keine Bescheide erestellt.

    Bitte sehen Sie nach Ende der Bewerbungsfrist davon ab, Anfragen zum Stand von Losverfahren an die Universität zu richten.

    Bewerber für den Studiengang "Akademische Sprachtherapie/Logopädie" beachten bitte, dass neben dieser Losbewerbung zwingend auch die Eignung durch die Berufsfachschule festgestellt sein muss und dementsprechend ein Ausbildungsvertrag vorliegen muss. Ein Studienabschluß wäre sonst nicht möglich. Link: Berufsfachschule für Logopädie

    Allgemeine Infos zum Losverfahren.

    Die im Bewerbungsformular zur Onlinebewerbung erhobenen Daten benötigt die Universität Würzburg im Rahmen des Vollzugs der Hochschulzulassungsverordnung, wobei die als Pflichtangaben gekennzeichneten Felder zwingend ausgefüllt werden müssen, um am Onlineverfahren teilnehmen zu können. Diese Verpflichtung ergibt sich aus Art. 42 Abs. 4 Bayerisches Hochschulgesetz. Die Angabe zu den anderen Feldern sollten erfolgen, soweit dazu Angaben gemacht werden können.

    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Bayerischen Datenschutzgesetzes in der jeweils gültigen Fassung.

    Soweit eine Zulassung zum Studium erfolgen kann, werden die gespeicherten Daten zum Zwecke der Immatrikulation in das Studentenverwaltungssystem übernommen.

    Alle Bewerberdaten werden unabhängig davon im Zulassungssystem nach Ablauf eines Semesters gelöscht.