piwik-script

Intern
  • 140529
BMBF-Projekte im "Qualitätspakt Lehre"

Aktuell

Aktuell: Qualitätspakt Lehre an der JMU

Tutor*innen aller Fakultäten sind herzlich eingeladen, sich jetzt zu einer besonderen Aufbauschulung anzumelden, in der es darum gehen wird, den Gedankenaustausch mit Tutorinnen und Tutoren anderer Universitäten zu ermöglichen. Es werden Tutor*innen aus Padua und Caen daran teilnehmen.

 

Mehr
Henry Mörtl, Sabrina Lacić, Stefan Wiethe, Julian Hart, Lena Steinleitner, Anna Köhler, Cara Gutberlet und Isabel Eder – das sind die Namen der im Herbst 2020 neu zertifizierten Schreibtutorinnen und Schreibtutoren.

Bei einem virtuellen Treffen des gesamten Teams des Schreibzentrums/Writing Center wurden die Zertifikate an die neu ausgebildeten Schreibtutorinnen vergeben.

Mehr

Fünf Studenten der Biologie an der Universität Würzburg erhalten den „Tutorenpreis Biologie 2020“. Sie werden für ihr studentisches Engagement in der Lehre ausgezeichnet.

Mehr
In Videokonferenzen besprechen sich die Kursleiter mit den Chat-Mentoren, die per RocketChat auf Fragen und Probleme der Studierenden eingehen.

Als Präsenzübungen und Exkursionen im Sommersemester nicht möglich waren, haben Biologiedozenten der Universität Würzburg ein attraktives Online-Lehrangebot auf die Beine gestellt.

Mehr
Logo des neuen E-Learning-Kurses „Gender“.

Das Projekt „Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz“ veröffentlicht im aktuellen Semester einen neuen E-Learning-Kurs zum Thema „Gender“. Entwickelt wurde der Kurs mit dem Fach Europäische Ethnologie/Volkskunde.

Mehr
Das Team von ProfiLehre bietet neue Seminare zur Online-Lehre an.

Wie stellen Lehrende ihre Kurse professionell auf Online-Lehre um? Und wie kann man sie dabei unterstützen? Das Team von „ProfiLehre“ an der Uni Würzburg hilft dabei – mit neuen Angeboten.

Mehr
Das Heimstudio mit den wichtigen Zutaten: Zwei Bildschirme/Rechner und ein Tablet mit Stifteingabe. Auf dem großen Monitor läuft bereits eine Präsentation mit Decker; dieser wird in der Videokonferenz den Studierenden gezeigt (screen sharing). Auf dem Notebook läuft das Konferenz- oder das Schneidesystem. Das Tablet bedient per Stifteingabe das Whiteboard. Alles gut beleuchtet und durch Stoffe am Boden und an den Wänden akustisch gedämmt. Ein paar Kopfhörer und ein Mikrophon, Radio, Wasser und Schmerzmittel – fertig ist der E-Hörsaal und das E-Studio.

Das Digitalsemester erfordert von Studierenden und Lehrenden viel Kreativität, Engagement und Mut, neue Methoden zu erproben. Wie sich dabei auch die Rolle des Dozenten verändert, zeigt ein Beispiel aus der Informatik.

Mehr