piwik-script

Intern
  • Experiment im Labor
1.5 - Servicezentrum Forschung und Technologietransfer (SFT)

Frauen.MI*N*T. Gründungsgeist


Mit der Initiative Frauen.MI*N*T.Gründungsgeist möchten wir mehr Wissenschaftlerinnen (Doktorandinnen, Postdocs) aus den MINT-Fächern (Mathematik – Informatik – Naturwissen­schaften – Technik) dazu anregen, das Innovationspotential ihrer wissenschaftlichen Arbeit zu analysieren und ihre unternehmerische Persönlichkeit zu stärken. Hierfür bieten wir Qualifizierungs­workshops für Wissenschaftlerinnen an und prämieren erfolgversprechende Transferideen mit einem Award. 

Das Programm ist eine Initiative der Gründungsförderungen der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Universität Regensburg und wurde 2022 mit dem ersten Platz im Rahmen des HOCHSPRUNG Awards prämiert. Gestützt wird Frauen.MI*N*T.Gründungsgeist durch das Netzwerk Young Entrepreneurs in Science.

Unsere Vision

  • Beitrag zur Erhöhung des Frauenanteils bei Existenzgründungen aus der Wissenschaft
  • Gezielte Sensibilisierung von MINT-Nachwuchswissenschaftlerinnen für den Karriereweg Unternehmensgründung
  • Stärkung der Unternehmerinnenpersönlichkeit durch ein Training basierend auf Entrepreneurship und positiver Psychologie
  • Etablierung eines Frauen.MI*N*T.Gründungsgeist Netzwerk aus Alumni des Moduls, Role Models an MINT Gründerinnen und Vertreter:innen aus Wissenschaft und Wirtschaft

Aktuelles

Ausschreibung Frauen.MI*N*T.Gründungsgeist Award 

Aktuell läuft die Ausschreibung des Frauen.MI*N*T.Gründungsgeist Awards noch bis 15.Januar 2024

Ziel des Frauen.MI*N*T.Gründungsgeist Awards ist es, Studentinnen und Wissenschaftlerinnen aus dem MINT-Bereich dazu zu ermutigen, das Innovationspotenzial ihrer wissenschaftlichen Arbeit zu analysieren und erste Konzepte und Ideen zur Überführung in marktfähige Technologien, Produkte, Dienstleistungen und Prozesse zu entwickeln. Mit dem „Frauen.MI*N*T.­Gründungsgeist AWARD“ werden damit vielversprechende „Innovationskonzepte“ von (Nachwuchs-)wissenschaftlerinnen aus den MINT-Fächern an der JMU prämiert, die auf Untersuchungen und Ergebnissen ihrer Forschungs- und Abschlussarbeiten beruhen. Der Award ist mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro dotiert. 

Weitere Informationen zum Award und den Teilnahmebedingungen finde Sie in der Ausschreibung: 

Ausschreibung Frauen.MI*N*T.Gründungsgeist Award


Qualifizierung

Das Qualifizierungsprogramm beinhaltet zwei Online-Workshop-Module, die in Kooperation mit dem bundesweiten Netzwerk Young Entre­preneurs in Science durchgeführt werden. Im ersten Modul „Your Entrepreneurial Empower­ment Journey“ werden Teilnehmerinnen in einem „geschützten Raum“ für ihre eigenen unter­nehmerischen Skills sensibilisiert und dazu befähigt diese in die Umsetzung zu bringen. Unterstützt wird dies durch motivierende Video-Snippets erfolgreicher MINT-Gründerinnen und einem direkten Austausch in Form einer Q&A mit erfolgreichen Gründerinnen aus den Hochschulen. Damit wird auch der Grundstein gelegt für die weitere Vernetzung untereinander.

Im zweiten Modul „Your Research Canvas” lernen die Teilnehmerinnen, ihre Forschungsarbeit aus einem unternehmerischen Blickwinkel zu betrachten, relevante Stakeholder zu identifizieren und das Innovationspotential zu erkennen. Darauf basierend kann ein „Use Case“ entwickelt werden.


Workshops

Die nächsten Workshoptermine finden 2024 statt und werden zeitnah an dieser Stelle bekannt gegeben.  

Vergangene Workshops

"Your Entrepreneurial Empowerment Journey“ 

Online Workshop
26. September 2023, 14-17.15 Uhr 

Flyer

"Your Research Canvas" 


Online Workshop
10. Oktober 2023, 14-16.30 Uhr

Flyer


Award

Um Wissenschaftlerinnen mehr Sichtbarkeit zu verleihen, wird zudem ein „Frauen.MI*N*T.­Gründungsgeist AWARD“ ausgeschrieben. Dieser prämiert vielversprechende Transfer­konzepte, basierend auf Forschungs- und Abschlussarbeiten von Frauen in den MINT-Fächern (Fakultäten: Biologie, Chemie, Pharmazie, Physik und Astronomie, Mathematik, Informatik und Data Science sowie Medizin). Die Teilnahme an den Workshops ist nicht verpflichtend für die Bewerbung um den AWARD, wird aber empfohlen.