piwik-script

Intern
    A.2 - Servicezentrum Forschung und Technologietransfer (SFT)

    Netzwerk Digitale Transformation und vernetzte Produkte

    weitere Infos zum Netzwerk gibt es hier

    Unser ESF-ZDEX Netwerk für Digitale Transformation & vernetzte Produkte bietet Ihnen Zugang zu vielen verschiedenen Themengebieten. Diese reichen von neuartigen Technologien, Predictive Analytics und künstlicher Intelligenz bis hin zur Vermarktung des eigenen Webshops, Social Media und Kundenbeziehungsmanagement.


    Netzwerkleiter Prof. Dr. Frédéric Thiesse

    Nach dem Abschluss als Diplom-Wirtschaftsinformatiker an der Universität Mannheim war Frédéric Thiesse als wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Hubert Österle am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen tätig. Dort wurde er im Fach Betriebswirtschaftslehre mit höchster Auszeichnung promoviert. Im Anschluss an eine mehrjährige Tätigkeit als Leiter der Software- und Methodenentwicklung eines Schweizer Technologie-Startups kehrte er an die Universität zurück. Zunächst war er Nachwuchsdozent, später Assistenzprofessor am Lehrstuhl von Prof. Dr. Elgar Fleisch am Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen und schloss dort die Habilitation Betriebswirtschaftslehre, insb. Informationsmanagement ab. Seit 2010 ist Prof. Dr. Frédéric Thiesse Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung an der Universität Würzburg.

    Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen der Digitalisierung von Produktion, Logistik und Handel, der Erforschung analytischer Methoden und Systeme, der Geschäftsmodellinnovation durch IT sowie der Erforschung von „Emerging Technologies“ wie beispielsweise KI bzw. maschinellem Lernen, IoT, 3D-Druck und Blockchain.

    Seine Forschung wurde in zahlreichen international renommierten Fachzeitschriften (u. a. MIS Quarterly, Journal of Operations Management, Journal of the Association for Information Systems, Journal of Information Technology, European Journal of Information Systems, Journal of Strategic Information Systems) veröffentlicht. Weiterhin wurde Prof. Dr. Frédéric Thiesse vielfach für seine Arbeiten ausgezeichnet (u. a. Latsis-Preis, EHI-Wissenschaftspreis, Stafford Beer Medal, AIS Award for Best Conference Paper in IS Education, weitere Best Paper Awards bei ICIS, ECIS, WI-Tagung und anderen Konferenzen).

    Im Rahmen des ESF-ZDEX Projektes leitet Prof. Dr. Frédéric Thiesse das Netzwerk für digitale Transformation & vernetzte Produkte.


    Prof. Dr. Jana-Kristin Prigge, stellvertretende Netzwerkleiterin

    Frau Prof. Dr. Jana-Kristin Prigge studierte an der Universität Mannheim und der University of Hartford (USA) Betriebswirtschaftslehre. Nach ihrer Promotion im Fach Marketing an der Universität Mannheim arbeitete sie drei Jahre lang bei der Deutschen Bank in Frankfurt/Main. Im Anschluss daran habilitierte sie sich an der Universität Mannheim und forschte am Institute for the Study of Business Markets (ISBM) der Pennsylvania State University (USA).

    Seit 2019 leitet sie die Forschungsgruppe "Digital Marketing & E-Commerce" an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

    Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Digital Marketing & Sales, insbesondere in den Bereichen Mehrkanalmanagement, User Experience und Social Media. Darüber hinaus forscht sie im Bereich Innovationsmanagement, insbesondere zu organisationalen Gestaltungsansätzen. Ihre Forschung wurde in weltweit führenden Fachzeitschriften (u. a. Journal of Marketing, Journal of the Academy of Marketing Science, International Journal of Research in Marketing) veröffentlicht.

    Im Rahmen des ESF-ZDEX Projekts unterstützt Frau Prof. Dr. Jana-Kristin Prigge mit Ihrem Team das Netzwerk für digitale Transformation & vernetzte Produkte, welches von Prof. Dr. Frédéric Thiesse (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik & Systementwicklung) geleitet wird.


    Peter Kowalczyk (M. Sc.)

    Peter absolvierte sein wirtschaftswissenschaftliches Bachelorstudium sowie den Master Wirtschaftsinformatik in Würzburg. Seit Oktober 2019 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Würzburg. Bis April 2020 war er in einem Text-Mining Forschungsprojekt an der Professur für Wirtschaftsjournalismus tätig. Seit Mai 2020 beschäftigt er sich am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung schwerpunktmäßig mit Deep Learning. Seine Forschungsinteressen beinhalten synthetische Daten, Generative Adversarial Networks, Emotion AI und Recommender Systems.

    Im ZDEX Projekt unterstützt Peter die Forschung und Konzeption neuer Angebote sowie die Organisation des Netzwerkes Digitale Transformation.

    Simon Mütze (M. Sc.)

    Simon hat sein wirtschaftswissenschaftliches Bachelor- sowie Masterstudium an der Leibniz Universität Hannover absolviert. Während des Masters sammelte er darüber hinaus Auslandserfahrung an der UNCW (USA). Seit April 2020 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe für Digital Marketing & E-Commerce von Frau Prof. Dr. Prigge.

    Das ZDEX-Projekt unterstützt Simon im Netzwerk Digitale Transformation und vernetzte Produkte. Dabei kann er insbesondere seine Forschungsinteressen im Bereich des (digitalen) Nachhaltigkeitsmarketing einbringen. 

    Marco Röder (M. Sc.)

    Im Anschluss an sein Bachelorstudium an der FHWS in Wirtschaftsinformatik studierte Marco konsekutiv Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg. Als Masterand im Digital Innovation Hub der s.Oliver Group sowie als Werkstudent bei SSI Schäfer IT-Solutions GmbH kann er bereits einige Erfahrung aus der Praxis vorweisen, die er gewinnbringend in das Projekt einbringt. Seit Oktober 2019 arbeitet Marco am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Edge Intelligence. Seine Forschungsinteressen umfassen die Themen Machine Learning, Federated Learning, Emerging Technologies und Omnichannel Retail.

    Für das ZDEX Projekt arbeitet Marco in der Forschung sowie an den Angeboten für den Wissenstransfer.

    Janine Rottmann (B. Sc.)

    Janine Rottmann absolvierte ihr Bachelorstudium in Wirtschaftswissenschaften und schließt zurzeit ihr Masterstudium in Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg ab. Seit September 2020 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement. Sie unterstützt das ZDEX-Projekt mit ihrer Erfahrung im Operations Management und maschinellem Lernen. Der Schwerpunkt ihrer Forschung liegt auf der simulationsgestützten Kapazitätsplanung in Krankenhäusern.

    Kevin Schwehm (M. Sc.)

    Seit April 2020 ist Kevin Schwehm wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe für Digital Marketing & E-Commerce von Frau Prof. Dr. Prigge. Zuvor hat er ein Bachelorstudium in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim sowie der ESSEC Business School in Paris und ein Masterstudium in Wirtschaftsinformatik an der Universität Würzburg absolviert.

    Im ZDEX-Projekt ist Kevin Schwehm Ansprechpartner für die Themengebiete Influencer Marketing, E-Commerce und Suchmaschinenmarketing (SEO, SEA/PPC). Unternehmen können diese Bereiche beispielsweise nutzen, um relevanten Traffic für die eigenen Internetpräsenzen zu generieren, eine eigene Online-Reichweite aufzubauen, den Kundenservice zu verbessern und den Umsatz zu erhöhen.

    Steven Schwehm (M. Sc.)

    Nach dem Abschluss seines Bachelorstudiums in Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt studierte Steven im konsekutiven Masterstudium an der Universität Würzburg. Seit Juni 2021 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe für Digital Marketing & E-Commerce von Frau Prof. Dr. Prigge. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich E-Business, Recommender Systeme und Personalisierung im E-Commerce. Seit 2017 ist Steven zudem Inhaber einer Online-Marketing Agentur und berät KMU bei der Entwicklung und Implementierung von Online-Marketing Strategien.

    Im Rahmen des ZDEX-Projekts ist Steven Ansprechpartner für E-Commerce Systeme, Online-Marketing und unterstützt den Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis.