piwik-script

Intern
    Lehre

    Neues Zertifikat: Nachhaltigkeit

    10.11.2020

    Studierende der Universität Würzburg können im Rahmen ihres Studiums ab sofort das neue Zertifikat „Nachhaltigkeit und globale Verantwortung“ erhalten.

    Die Universität Würzburg möchte ihren Studierenden fächerübergreifend die Möglichkeit bieten, Wissen über unterschiedliche Aspekte der Nachhaltigkeit zu sammeln. Dazu hat sie ein passendes Lehrprogramm zusammengestellt.

    Wer eine Mindestmenge an Veranstaltungen daraus besucht und sich in Projekten zur Nachhaltigkeit praktisch engagiert, dem stellt die Universität das Zertifikat „Nachhaltigkeit und globale Verantwortung“ aus – als Zusatzqualifikation, die sich in der Bewerbungsmappe ganz gut machen dürfte.

    Wie das seit langem etablierte Zertifikat „Interkulturelle Kompetenzen“ wird auch das „Nachhaltigkeits-Zertifikat“ von der Geschäftsstelle „Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz“ (GSiK) verwaltet.

    Lehrveranstaltungen zur Nachhaltigkeit

    Zum Themenbereich Nachhaltigkeit werden in diesem Wintersemester eine Ringvorlesung, Seminare und Workshops angeboten. Und am Samstag, 28. November 2020, geht es beim GSiK-Tag um das Thema „Global Fairplay!? Nachhaltigkeit im Fokus globaler Gerechtigkeit“.

    Die für das Zertifikat geforderten fünf Praxisstunden kann man zum Beispiel im CampusGarten der Studierendenvertretung oder im Projekt „Lebendiger Campus“ der Fakultät für Biologie absolvieren. Auch die Umweltstation der Stadt Würzburg ist ein Kooperationspartner. Soziales Nachhaltigkeits-Engagement wird selbstverständlich ebenso anerkannt.

    Alle weiteren wichtigen Infos stehen auf der Webseite zum Zertifikat „Nachhaltigkeit und globale Verantwortung“

    Von Robert Emmerich

    Zurück