piwik-script

Deutsch Intern
    KIS

    Promotion inklusive

    Im Rahmen des Projektes PROMI – Promotion inklusive erhalten insgesamt 45 HochschulabsolventInnen mit einer Behinderung die Möglichkeit zur Promotion. Zwischen 2013 und 2015 werden jährlich 15 zusätzliche halbe Stellen für wissenschaftliche MitarbeiterInnen an 15 Partner-Universitäten in ganz Deutschland eingerichtet. Bei den Promotionsstellen handelt es sich um 3-jährige sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse. Der Vorteil: Die Promovierenden sind finanziell abgesichert und es besteht ein Rechtsanspruch auf notwendige berufliche Reha-Leistungen.
    Die Leitung des Projektes sowie die wissenschaftliche Begleitung und Evaluation liegen bei Prof.’in Dr. Mathilde Niehaus und Prof. Dr. Thomas Kaul von der Universität zu Köln. Kooperationspartner sind der Arbeitgeberservice Schwerbehinderte Akademiker der ZAV der Bundesagentur für Arbeit und das Unternehmensforum, das die Brücke zur Wirtschaft herstellt. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

    Weiter Projektinformationen finden Sie auf der Homepage promi.uni-koeln.de

    Dipl. Physiker Christoph Wendel

    • Dipl. Physiker Christoph Wendel wurde zum 01.03.2014 eingestellt. Der Arbeitstitel der Dissertation lautet: Erklärung und Modellierung der Hochenergie-Spektren extragalaktischer Gamma-Strahlungsquellen anhand numerischer Simulationen.

      Betreuer: Prof. Dr. Karl Mannheim, Lehrstuhl für Astronomie

    Bernhard Schneider

    Christian Seyferth-Zapf

    Christian Seyferth-Zapf wurde zum 15.10.2015 eingestellt. Er promoviert im Bereich der Medienpädagogik.


    Betreuerin: Prof. Dr. Silke Grafe, Lehrstuhl für Schulpädagogik