piwik-script

Deutsch Intern
  • none
Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS)

Graduate School Campus Nord

Die Graduate School befindet sich gegenüber von der Mensateria auf dem Campus Hubland Nord.

In wenigen Gehminuten Entfernung liegt die Bushaltestelle „Universitätszentrum“, die von den Buslinien 10 und 14 angefahren wird. Die Haltestelle „Philosophisches Institut“ ist in ca. 15 Minuten Fußweg entfernt. Die Graduated School kann auch über die Fußgängerbrücke, die Hubland Nord und Hubland Süd miteinander verbindet, in wenigen Gehminuten erreicht werden.

Wendet man sich vom Haupteingangsbereich nach rechts, so kommt man durch eine Brandschutztür aus Glas (die einen Türöffner hat), in einen Bereich, in dem sich die Haupttreppe befindet. Den Aufzug findet man hinter der Treppe auf der rechten Seite. Er hat eine automatische Bandansage in deutscher und englischer Sprache. Das Tastaturmodul ist horizontal auf niedriger Höhe angebracht. Die Tasten sind mit Brailleschrift versehen und die Zahlen sind ertastbar. Im Aufzug gibt es Haltegriffe.

Der barrierefreie Haupteingang ist schwellenlos und mit einer sich automatisch öffnenden Glasschiebetür ausgestattet.

Hinter dem Eingangsbereich befindet sich geradeaus das Welcome Center. Dieses hat eine sich selbst öffnende Glasschiebetür. Im Welcome Center steht ein Tisch mit mehreren Stühlen. Die Verwaltungsbüros befinden sich auf der linken Seite.

Wendet man sich hinter dem Eingangsbereich nach rechts, so gelangt man durch eine Brandschutztür aus Glas mit Türöffner in den rechten Bereich des Gebäudes. Dort befindet sich der Aufzug und das Treppenhaus. Die Treppe hat rechts und links einen Handlauf aus Holz und mehrere Absätze. Die erste und die letzte Stufe der Treppenabschnitte sind an der Trittkante weiß markiert. Die Treppenstufen sind ansonsten schwarz, einfarbig und kontrastlos.

Das Gebäude hat drei Stockwerke. In den oberen beiden Stockwerken findet man im linken Gebäudeabschnitt mehrere Seminarräume. Darin sind die Tische mit dem Rollstuhl unterfahrbar. Die Büroräume und Toiletten findet man im rechten Gebäudeabschnitt im zweiten und dritten Stock. Eine barrierefreie Toilette gibt es nur im Erdgeschoss. Auf der rechten Seite in diesem Gebäudeabschnitt gibt es im Erdgeschoss einen Veranstaltungsraum und in den oberen Stockwerken jeweils einen Raum mit Sitzgelegenheiten.

Im Eingangsbereich sind die Böden schwarz und die Wände weiß. Die Türen sind holzfarben und heben sich kontrastreich von den Wänden ab. Alle Türen haben großgeschriebene Türschilder mit ertastbarer Schrift und Brailleschrift. In den Seminarräumen, den Gängen, die zu den Büros führen und in den Aufenthaltsbereichen, sind die Böden aus hellbraunem Parkett.

Im Erdgeschoss gibt es eine Teeküche, die über den Veranstaltungsraum zugänglich ist. Im gut beleuchteten Gebäude gibt es mehrere Sitzgelegenheiten. Auch vor dem Gebäudeeingang sind mehrere Bänke zu finden.

Vor dem Gebäude gibt es keine Parkplätze.

Die barrierefreie Toilette befindet sich im Erdgeschoss. Wendet man sich vom Haupteingangsbereich nach rechts, so kommt man durch eine mit Türöffner ausgestattete Brandschutztür aus Glas. Geradeaus ist ein Raum für Veranstaltungen. In diesem Raum befinden sich hinter einem Raumteiler aus Holz auf der linken Seite die Toiletten. Die Tür der barrierefreien Toilette ist mit einem aufgeklebten Symbol gekennzeichnet und hat ein Türschild, das ertastbar und mit Brailleschrift ausgestattet ist. Die Toilette hat rechts und links zwei Haltegriffe. Das Waschbecken ist mit dem Rollstuhl unterfahrbar. In der Toilette gibt es ein Notfallsystem. Ein Wickeltisch ist ebenfalls vorhanden.