piwik-script

Deutsch Intern
    KIS

    Sportzentrum Am Hubland

    Das Gebäude ist mit den Buslinien 6, 7, 10, 114, 214, Ausstieg an der Haltestelle „Universität Sportzentrum" direkt zu erreichen. Von der Haltestelle Hubland/Mensa sind es nur wenige Gehminuten bis zum Sportzentrum. 

    Der Aufzug befindet sich nach dem Haupteingang auf der linken Seite, am Ende der Eingangshalle, neben der Treppe, die zur Geräteausgabe im Keller führt. Er ist nicht ausgeschildert. Im Aufzug gibt es Haltegriffe. Die Aufzugtastatur ist weit oben angebracht.

    Das Gebäude hat zwei Eingänge, die beide barrierefrei sind.

    Der Haupteingang ist ausgeschildert und ebenerdig zu betreten. Nachdem man ein Drehkreuz passiert hat (für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer kann das Rolltor neben dem Drehkreuz geöffnet werden), geht man geradeaus und wendet sich dann nach rechts, um zur Eingangstür des Gebäudes zu gelangen. Der Eingangstür hat blaue, nichtselbstöffnende, leichtgängige Glastüren.

    Der Seiteneingang ist ebenfalls ebenerdig zu betreten. Er ist nicht ausgeschildert, befindet sich aber gleich beim Parkplatz. Man gelangt über eine Rampe zur Anlieferung für das Sportzentrum. Von dort kommt man entweder zum Sportstadion oder aber zum Seiteneingang im Untergeschoss.

    Betritt man das Sportzentrum durch den Haupteingang, steht man in der Eingangshalle. In der Regel wird man auf der rechten Seite von einer Aufsicht in Empfang genommen.

    Wände und Türen in den Gängen des Sportzentrums am Hubland kontrastreich gestaltet. Im Eingangsbereich auf der rechten Seite gibt es ein Foyer mit Sitzgelegenheiten. Die Tische sind mit dem Rollstuhl unterfahrbar.Insgesamt ist das Sportzentrum sehr übersichtlich gestaltet, die Flure sind breit. Das Obergeschoss ist kontrastreich und umfangreich beleuchtet, der Keller ist wenig beleuchtet und kontrastarm. Alle Türen sind mindestens 90 cm breit und schwellenlos. Im Gebäude hängen weder Gebäudepläne noch Raumbelegungspläne.

    Die Raumbeschilderung ist in großen Buchstaben geschrieben, aber nicht in Brailleschrift verfasst.

    Der behindertengerechte Umkleideraum ist vom Haupteingang aus erreichbar. Er ist geräumig, hat eigene Schließfächer, einen ausklappbaren Tisch und eine Dusche und Toilette. Für das Öffnen der Umkleide benötigt man einen Euroschlüssel.

    Alle Treppen im Haus sind umfangreich beleuchtet und haben Handläufe auf beiden Seiten. Die Treppenstufen sind einfarbig, kontrastlos und nicht markiert.

    Verlässt man das Sportzentrum durch den Haupteingang, steht man direkt vor dem Stadion. Als Rollstuhlfahrer oder Rollstuhlfahrerin gelangt man dorthin, indem man eine Rampe auf der rechten Seite oder den Stadionzugang im Keller neben der Geräteausgabe benutzt.

    Direkt vor dem Gebäude befindet sich ein großer Parkplatz. Es gibt aber keine extra ausgewiesenen Behindertenparkplätze.

    Eine behindertengerechte Toilette findet man im Umkleideraum für Behinderte, der sich gleich nach dem Eingang rechts befindet.