piwik-script

Deutsch Intern
    KIS

    Institut für Geographie

    Das Institut für Geographie befindet sich auf dem Campus Hubland Süd und ist mit den Buslinien 10, 114 und 214, Haltestelle „Hubland Mensa“, in wenigen Gehminuten erreichbar.

    Der Aufzug befindet sich hinter dem Eingangsbereich auf der rechten Seite. Die Tastatur ist niedrig angebracht und mit Brailleschrift versehen. Es gibt eine Bandansage.

     

    Im Eingangsbereich hängt ein Gebäudeplan, der die Lehrstühle und die Seminarräume ausweist. Er ist in großer Schrift geschrieben, gut lesbar, allerdings ohne Brailleschrift. Einen architektonischen Gebäudeübersichtsplan (Lageplan) gibt es nicht. Wegweiser findet man im Gebäude ebenfalls nicht.

    Die meisten Türschilder sind mit Brailleschrift versehen. Im Erdgeschoss befindet sich das mineralogische Museum. Die Seitengänge, welche zu den Lehrstühlen führen, sind dunkel und ohne Fenster. Die Gänge sind breit. Wände und Böden sind kontrastreich. Die Türen sind normal breit und heben sich kontrastreich von den Wänden ab. Türschwellen gibt es nicht.

    Die Seminarräume befinden sich im Erdgeschoss sowie im zweiten Obergeschoss. Die Tische sind mit dem Rollstuhl unterfahrbar. 

    Die Treppe im Gabäude hat breite Stufen, ist kontrastlos und nicht markiert. Sie hat beidseitige Handläufe. 

     

    Hinter dem Haus gibt es einen Parkplatz. Behindertenparkplätze gibt es jedoch keine. 

    Die Behindertentoilette befindet sich im ersten Obergeschoss, rechts neben dem Aufzug. Die Tür hat keinen automatischen Türöffner und ist schwer zu öffnen. Im Inneren gibt es Haltegriffe und einen Notfallknopf.

    Der Eingang ist über eine längere, rutschfeste, nicht überdachte Rampe aus Metall barrierefrei zugänglich. Die Rampe hat zwei Handläufe.

    Die Eingangstür öffnet sich automatisch.