piwik-script

Deutsch Intern
    KIS

    Mensa am Röntgenring

    none

    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Mensa am Röntgenring 12 nicht direkt erreichbar. Vom Hauptbahnhof aus, sind es ca. 10 Minuten Fußweg.

    Der Aufzug befindet sich nach dem Eingangsbereich geradeaus, auf der rechten Seite. Er hat eine automatische Bandansage, Haltegriffe und eine niedrig angebrachte Tastatur mit Brailleschrift und ertastbaren Zahlen.

    none

    Der Eingangsbereich ist ebenerdig mit einer sich automatisch öffnenden Glasschiebetür gestaltet.  

    none

    Einen Gebäudeübersichtsplan oder Lageplan gibt es nicht. Die Türschilder, sind zwar mit großen Buchstaben beschriftet, aber nicht mit Brailleschrift versehen sind.

    Den Mensabereich erreicht man, wenn man hinter der Eingangstür rechts abbiegt. Die Gänge im Mensabereich sind schmal. Türe, Wände und Böden heben sich kontrastreich voneinander ab. Es gibt mehrere kleine Speisesäle, die mit bunten Stühlen bestückt sind. Die Tische sind mit dem Rollstuhl unterfahrbar.

    none

    Vor der Essensausgabe gibt es Kartenaufwerter. Der Gang von der Theke der Essensausgabe bis zur Kasse ist eng, aber mit dem Rollstuhl befahrbar.

    none

    Der Oswald-Külpe Hörsaal befindet sich im ersten Stock. Er ist mit dem Fahrstuhl oder der Treppe erreichbar. Der Hörsaal ist klein und hat breite Gänge. Er ist in mehrere Ebenen unterteilt, die nicht alle mit dem Rollstuhl erreicht werden können. Tische und Stühle sind zum Herunterklappen.

    none

    Die Treppe, die in den Mensabereich führt, hat keinen Handlauf, ist einfarbig und nicht markiert. Sie hat zwei kontrastlose Stufen.

    Die Treppe, die zum Oswald-Külpe Hörsaal führt, hat einen Handlauf auf der linken Seite, ist einfarbig schwarz und kontrastlos. Nur die erste Stufe ist markiert.

    none

    Direkt vor dem Gebäude gibt es keine Parkmöglichkeiten. Die Parkplätze vor der Zahnklinik sind wenige Gehminuten entfernt.

    Die barrierefreie Toilette befindet sich im Mensabereich. Sie ist mit dem Aufzug zu erreichen, wenn man ein Stockwerk tiefer fährt. Die Toilette ist mit Haltegriffen ausgestattet und das Waschbecken ist mit dem Rollstuhl unterfahrbar.