Aktuelles

Am neuen Graduiertenkolleg an der Uni Würzburg sollen Alternativen zur herkömmlichen Antibiotika-Behandlung erforscht werden.

5,4 Millionen Euro für neues Graduiertenkolleg

Struktur der Cytochrom-bd-Oxidase. Die experimentellen Daten sind in grau dargestellt und das daraus abgeleitete molekulare Modell farbig. Die Ausschnittvergrößerung zeigt den Bereich, in dem die drei Cytochrome gebunden sind.

Bauplan eines bakteriellen Kraftwerks entschlüsselt

Organoidmodelle mit einer teils verblüffende Ähnlichkeit zu echten embryonalen Geweben. Hier zu sehen sind (v.l.): 3D-Rekonstruktion des Blutgefäßsystems innerhalb eines Organoids, Gehirn-Organoid mit Blutgefäßen (rot) und Gehirnstammzellen (grün) und einTumor-Organoid mit Blutgefäßen (rot) und Tumorzellen (grün).

Komplexe Organmodelle aus dem Labor

Die Uni auf Instagram und Facebook

Spannende Geschichten und Infos zum Studium gibt es auf unserem Instagram-Konto und Facebook-Auftritt.

WüStart: Dein Wegweiser ins Studium

Informieren, Bewerben und Einschreiben - alles Wichtige für einen gelungen Start ins Studium!

Campus

Magazin für Studieninteressierte Jetzt lesen

Forschung

Getreu ihrem Leitprinzip "Wissenschaft für die Gesellschaft" bietet die JMU ein breitgefächertes Forschungsspektrum. In internationalen Rankings belegt sie Spitzenpositionen.

Science in Motion

Regelmäßig stellen wir die Menschen vor, die hinter der Spitzenforschung an der JMU stehen. Im Porträt: Jörg Vogel, RNA-Forscher und Leiter des Helmholtz-Instituts für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI).

Exzellenzcluster im Fachbereich Physik

WissenschaftlerInnen der JMU und der TU Dresden forschen an neuartigen Quantenmaterialien, die für viele technologische Anwendungen interessant sind.