piwik-script

Intern
Forschung

Reinhart Koselleck-Projekte

Die Fähigkeit, die Anzahl von Objekten abzuschätzen oder zu zählen, ist im Tierreich weit verbreitet. Aber auch Pflanzen, wie z.B. die Venusfliegenfalle, können dies. Wenn ein Insekt auf der Falle landet und dort spezielle Sinneshaare berührt, werden elektrische Signale ausgelöst. Sobald die sich bewegende Beute zwei Signale auslöst, schließt sich die Falle und hält das Opfer fest – nun beginnt der Zyklus der Beuteverarbeitung. Die zugrundeliegenden molekularen Mechanismen dieser frequenzabhängigen Entscheidungsfindung werden in diesem Projekt erforscht.

Projektleiter: Prof. Dr. Rainer Hedrich (Julius-v-Sachs-Institut für Biowissenschaften)

Laufzeit: seit 2019

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Plastiktüten aus Polyethylen, Verpackungen aus Styropor, Pfannen mit Teflon-Beschichtung: Der Alltag steckt voller Polymere. Darunter versteht man sehr lange, kettenförmige Moleküle, deren Grundgerüst fast immer aus Kohlenstoff-Atomen, manchmal auch aus Silicium-Atomen besteht. Andere Typen von synthetischen Polymeren sind äußerst selten. Durch die Verwendung von etablierten Synthesekonzepten werden in diesem Projekt Polymere basierend auf Borketten dargestellt und im Hinblick auf ihre intrinsischen strukturellen, chemischen und photophysikalischen Eigenschaften untersucht.

Projektleiter: Prof. Dr. Holger Braunschweig (Institut für Anorganische Chemie)

Laufzeit: seit 2018

Weiterführende Informationen finden Sie hier.