piwik-script

Intern
    Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS)

    Informatik: Gebäude II (Hubland Campus Süd)

     

    Das Informatik II Gebäude ist mit der Buslinie 14 bis Haltestelle "Mathematisches Institut" zu erreichen.

    Der Aufzug ist nicht ausgeschildert. Er befindet sich im Treppenhaus im hinteren Teil des Gebäudes.
    Die Aufzugtüren sind 90 cm breit und die Lichtschranke befindet sich in ca. 20-50 cm Höhe. Die Aufzugstastatur ist hoch angebracht. Der Aufzug hat keine Bandansage und die Tasten sind nicht mit Brailleschrift versehen. 

    Links neben dem Haupteingang sowie im Treppenhaus findet man einen Gebäudeübersichtsplan. Wegweiser sind im Gebäude nicht vorhanden. Die Türschilder sind nicht mit Brailleschrift versehen. Die Türen im Gebäude sind alle breit und haben keine Türschwellen. Sie sind leichtgängig. Die Türen im Treppenhaus stehen fast immer offen.

    Die Gänge und Flure sind alle übersichtlich gestaltet und frei von Hindernissen. Nur im Eingangsbereich stellen Infotafeln und Sitzgelegenheiten, Hindernisse dar.
    Wände und Böden heben sich kontrastreich voneinander ab. Auch die Türen heben sich kontrastreich von den Wänden ab. Einige Gänge sind wenig beleuchtet. Vor allem im unteren Stockwerk sind die Wände und Böden in Grautönen gehalten, was sie weniger kontrastreich erscheinen lässt. Das untere Stockwerk ist nur wenig beleuchtet. Die Türen heben sich im ganzen Gebäude kontrastreich von den Wänden ab.

    Die Hörsäle befinden sich alle im Erdgeschoss und sind vom Haupteingang aus problemlos zu erreichen. Die Seminarräume sind mit dem Rollstuhl unterfahrbar.

    Die Treppen im Gebäude sind ausreichend beleuchtet, allerdings haben sie oft nur einen Handlauf, die Stufen sind einfarbig, kontrastarm und nicht markiert.
    Bei der Treppe direkt beim Haupteingang sind am unteren Ende drei Stufen kreisförmig angeordnet, die von oben nur schwer zu erkennen sind und keinen Handlauf besitzen. 

    Hinter dem Gebäude befinden sich einige Parkplätze, zwei davon sind als Behindertenparkplätze ausgewiesen. Zwar sind die Parkplätze breit, allerdings sind sie gepflastert und deshalb teilweise uneben. 

     

    Die Behindertentoilette befindet sich im Erdgeschoss. 

    Insgesamt gibt es zwei barrierefreie Eingänge. Der Haupteingang ist ebenerdig und hat keinen automatischen Türöffner. Der Seiteneingang auf der Nordseite, welcher schnell von den Parkplätzen aus erreichbar ist, ist ebenfalls ebenerdig und hat einen automatischen Türöffner.