piwik-script

Intern
    Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS)

    Mathematik Ost (Hubland Campus Nord)

    Die Gebäude am Hubland Campus Nord erreicht man mit der Buslinie 10 (Haltestelle „Emil-Fischer-Straße“ (Blindenleitsystem an Bushaltestelle vorhanden).
    Alternativ kann der Hubland Campus Nord mit den Linien 14 (Haltestelle „Am Hubland“), 114 sowie 214  (jeweils Haltestelle „Philosophisches Institut“) erreicht werden, man muss dann allerdings einen Fußweg von 5 bis 10 Minuten in Kauf nehmen.
     

    Der Fahrstuhl befindet sich rechts neben der Eingangstür. Er hebt sich farblich vom Gebäude ab.
    Im geräumigen Aufzug ist kein Gebäudeplan angebracht. Er hat eine Bandansage, die Tastatur ist groß, niedrig angebracht und verfügt über Brailleschrift. Mit dem Fahrstuhl sind alle Stockwerke zu erreichen.



     

    Es gibt zwei Zugangsmöglichkeiten. Ins Gebäude kann man entweder durch die Tür gelangen oder barrierefrei den außen angebrachten Fahrstuhl nutzen.

    Eingang Fahrstuhl
    Der Fahrstuhl befindet sich rechts neben der Eingangstür. Er hebt sich farblich vom Gebäude ab.
    Im geräumigen Aufzug ist kein Gebäudeplan angebracht. Er hat eine Bandansage und Haltegriffe. Die Tastatur ist groß, niedrig angebracht und mit Brailleschrift versehen. Mit dem Fahrstuhl sind alle Stockwerke erreichbar.

    Eingang Tür
    Die Eingangstür des Gebäudes ist zwar barrierefrei zu erreichen, öffnet sich aber nicht automatisch und hat keinen Türöffner. Hinter der Tür befindet sich ein Treppenhaus, weshalb dieser Eingang nicht barrierefrei genutzt werden kann.


     

    Einen groben Gebäudeplan findet man am Eingang, außen am Gebäude. Alle Schilder an den Räumen sind mit Brailleschrift versehen.


    Die breiten Türen heben sich kontrastreich von den Wänden ab. Sie sind mit Tafelfarbe gestrichen, sodass mit Kreide Nachrichten auf ihnen hinterlassen werden können. Die dunklen Böden sind ebenfalls kontrastreich zu den hellen Wänden.


    Im Erdgeschoss findet man die Seminarräume, sowie die Behindertentoilette. Man steht mit dem Fahrstuhl kommend direkt vor den Seminarräumen. Die Tische in den Seminarräumen sind mit dem Rollstuhl unterfahrbar.


    Auch die Lehrstühle sind barrierefrei erreichbar. Man durchquert allerdings ebenerdig das Treppenhaus.
    Die Gänge sind breit und ohne Hindernisse.

    Die Treppe nach dem Haupteingang führt hinauf ins EG und die anderen beiden Stockwerke. Sie hat einen Handlauf auf der rechten Seite. Die Stufen sind kontrastarm und nicht markiert.



     

     

    Hinter dem Haus gibt es einige Parkplätze. Allerdings existieren keine gesonderten Behindertenparkplätze. Der gesamte Parkplatz ist meist völlig zugeparkt, so dass es schwer ist, hinein- oder herauszukommen.

    Weitere Parkmöglichkeiten bestehen bei der in wenigen Gehminuten zu erreichenden Neuen Universität.

    Die Behindertentoilette befindet sich im Erdgeschoss Raum 00.004, in der Nähe des Fahrstuhls.