piwik-script

Intern
  • none
Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS)

Institut für Nachhaltige Chemie & Katalyse mit Bor

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Institut für Nachhaltige Chemie & Katalyse mit Bor in wenigen Gehminuten mit den Buslinien 10 und 114 bis zur Haltestelle "Mensa/Hubland" oder der Buslinie 214 bis zur Haltestelle "Universitätszentrum" zu erreichen.

Der Aufzug befindet sich im Eingangsbereich des barrierefreien Haupteingangs, hinter der schwarzen Treppe, auf der linken Seite. Der Aufzug mit den silberfarbenen Türen ist geräumig und hat eine Bandansage. Die Tastatur ist vertikal angebracht und ohne Brailleschrift, jedoch sind die Zahlen ertastbar. Im Aufzug gibt es mehrere Haltegriffe.

Das Gebäude hat zwei Eingänge.

Der Haupteingang des Gebäudes ist entweder barrierefrei über einen Weg erreichbar oder über eine kleine Treppe.

Der Weg hat eine Steigung und kann bei Nässe glatt werden. Die Treppe hat auf beiden Seiten ein Geländer mit Handläufen. Die Stufen sind fast alle einfarbig grau, kontrastarm und nicht markiert. Nur bei der ersten und letzten Stufe sind die Trittkanten hell markiert.

Die barrierefreie Eingangstür ist eine sich selbst öffnende, runde, doppelte Glasschiebetür. Die Tür ist ohne Absatz. Die Lichtschranke befindet sich oben. An der Eingangstür gibt es eine Telefonsäule mit Transponder.

Im Eingangsbereich hinter dem barrierefreien Haupteingang hängt ein Gebäudeübersichtsplan. Zudem gibt es eine digitale Informationstafel nach der Eingangstür auf der rechten Seite.

Das Erdgeschoss ist mit dem Aufzug und der Treppe zu erreichen.

Die Treppe ist schwarz und reicht nur bis ins Erdgeschoss, die anderen Stockwerke sind mit dem Aufzug erreichbar. Die Treppe hat rechts und links Handläufe. Ihre Stufen sind schwarz und die Trittkanten sind hell, wodurch sich die Stufen kontrastreich voneinander abheben.

Die Türschilder sind mit Brailleschrift ausgestattet.

Im Eingangsbereich ist der Boden dunkel.

Ansonsten sind in den Gängen die Wände und Türen weiß. Sie bilden kaum Kontrast. In allen Räumen sind die Tische mit dem Rollstuhl unterfahrbar.

Direkt vor dem Gebäude gibt es keine Parkplätze. Allerdings gibt es mehrere Parkplätze an gegenüberliegenden Gebäuden, beispielsweise am Zentralgebäude der Chemie.

Die barrierefrei Toilette befindet sich im Erdgeschoss, sie ist mit dem Aufzug zu erreichen. Sie befindet sich im Gang auf der rechten Seite, neben den anderen Toiletten. Die Toilette kann nur mit einem Transponder geöffnet werden. Das Licht geht automatisch an. Waschbecken und Toilette haben jeweils einen Notfallknopf. Die Toilette hat zwei Haltegriffe. Das Waschbecken ist mit dem Rollstuhl unterfahrbar.