piwik-script

Intern
    Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS)

    Institut für Geschichte der Medizin

       

    Institut für Geschichte der Medizin

    (Oberer Neubergweg 10a)

    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Institut für Geschichte der Medizin mit der Buslinie 6 Richtung Gartenstadt Keesburg bis zur Haltestelle "Sanderrothstraße" zu erreichen. Von dort sind es noch ca. 5 - 10 Minuten Fußweg.

    Der Eingang ist nicht barrierefrei.
    Um in das Gebäude zu gelangen, muss man klingeln, die Türen sind immer verschlossen.

    Vor dem Gebäude befinden sich fünf Parkmöglichkeiten. Behindertenparkplätze sind nicht vorhanden.

    Das Haus verfügt über Räume, die alle im Erdgeschoss liegen. Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Das Institut für Geschichte der Medizin verfügt über eine Präsenzbibliothek, d.h. es können keine Bücher ausgeliehen werden, allerdings besteht die Möglichkeit, die Bücher zu lesen oder zu kopieren. Bei der Buchsuche ist das Personal gerne behilflich, da die Regale zum Teil sehr hoch sind.

    Einen Hörsaal gibt es nicht, das Gebäude verfügt über einen Seminarraum, der auch als Lesesaal genutzt werden kann.