piwik-script

Intern
    Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS)

    Katholisch-Theologische Fakultät

    Die Katholisch Theologische Fakultät befindet sich in der Bibrastraße 14. Die Straßenbahnhaltestelle „Neubaustraße“ befindet sich in ca. 15 Gehminuten Entfernung. Die Bushaltestelle „Residenz“ ist ca. 7 Gehminuten entfernt.

    Einen Aufzug gibt es in diesem Gebäudeteil nicht. Allerdings ist das Gebäude mit dem Gebäude der Teilbibliothek verbunden und man kann von dort aus mit dem Aufzug in einige Stockwerke fahren. Insbesondere das Dekanat und einige Lehrstühle sind so erreichbar.

    Am Haupteingang befindet sich eine schwergängige Holztür, die nicht selbstöffnend ist. Allerdings kann man bei Bedarf am Dekanat und in der Bibliothek klingeln und sich anmelden, sodass einem geöffnet wird. Die Sprechanlage und Klingel befinden sich auf der rechten Seite.

    Nach der Holztür steht man in einem Torbogen. Auf der linken Seite ist der erste Eingang. Dieser führt über ein größeres Treppenhaus zu einigen Lehrstühlen und zum Dekanat, das sich im 2. Stock befindet. 

    Eine Beschilderung mit Gebäudeplan findet man im Eingangsbereich, kurz vor dem Treppenhaus. Diese ist groß geschrieben und sehr weit oben angebracht.


    Das Treppenhaus und die Gänge sind hell. Die Lichter gehen automatisch an. Der Weg zu den Gängen und zu den Lehrstühlen führt durch schwergängige, nicht selbstöffnende Glastüren.

    Das Dekanat erreicht man im 2. Stock, wenn man sich scharf rechts hält.

    In den Stockwerken über dem Dekanat gibt es mehrere Seminarräume. Die Tische darin sind mit dem Rollstuhl unterfahrbar. Allerdings sind nicht alle Seminarräume barrierefrei erreichbar. Die Beschilderungen im gesamten Gebäude sind mit Brailleschrift versehen.

    Die Treppen im Gebäude sind aus Stein und rechts und links mit einem Handlauf versehen. Sie haben mehrere Absätze. Die Handläufe sind durchgängig. Die Stufen sind einfarbig, kontrastarm und nicht markiert.

    Parkmöglichkeiten gibt es direkt vor dem Gebäude nicht. Allerdings ist der Residenzparkplatz nur wenige Gehminuten entfernt.

    Zugang

    Hat man die Eingangstür (Holztür) überwunden und lässt den Torbogen geradeaus hinter sich, kommt man in eine kleine Parkanlage im Innenhof. Biegt man hier links ab, steht man vor dem Gebäudetrakt, in dem sich die Bibliothek befindet. Der Eingang ist mit zwei großen, selbstöffnenden Glastüren ausgestattet, deren Lichtschranken sich jeweils oben befinden. 

    Aufzug

    Geht man im Bibliotheksgebäude nach dem Eingang geradeaus, findet man einen silberfarbenen Aufzug. Mit diesem kann man in die Bibliothek im 1. Stock oder zum Dekanat im 2. Stock fahren. Hierzu muss der Rollstuhlknopf betätigt werden, da der Fahrstuhl freigeschaltet werden muss.

    Der Aufzug hat eine Bandansage und große niedrig angebrachte Tasten, ist jedoch ohne Brailleschrift. Im Aufzug gibt es eine Beschilderung für die jeweiligen Stockwerke.

    Treppe

    Eine Holztreppe mit beidseitigen Handläufen und Fallschutz führt in das erste Stockwert und endet vor der Bibliothek. Die Stufen sind einfarbig, nicht markiert und kontrastlos.

    Behindertentoilette

    In der Teilbibliothek der Katholischen Fakultät gibt es eine Behindertentoilette. Diese befindet sich im Lesesaal auf der rechten Seite. Sie ist mit Haltegriffen ausgestattet und das Waschbecken ist mit dem Rollstuhl unterfahrbar.

    Im Gebäude gibt es zudem mehrere Wegweiser.

    In der Teilbibliothek der Katholischen Fakultät gibt es eine Behindertentoilette