piwik-script

Intern
  • none
Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS)

Medienkompetenzzentrum

Das am Hubland Campus Nord gelegene Gebäude erreicht man mit der Buslinie 10.
Alternativ kann der Hubland Campus Nord mit den Linien 14 (Haltestelle „Am Hubland“), 114 sowie 214 (jeweils Haltestelle „Philosophisches Institut“) erreicht werden, man muss dann allerdings einen Fußweg von 5 bis 10 Minuten in Kauf nehmen.

Im Gebäudeeingangsbereich gibt es auf der linken Seite einen Aufzug. Der Aufzug hat Haltegriffe, keine Bandansage und die Tastatur ist vertikal angeordnet. Die hoch angebrachte Aufzugstastatur ist nicht in Brailleschrift, aber die Zahlen sind ertastbar. Der Aufzug fährt in jedes Stockwerk.

Der Eingang zum Gebäude erfolgt durch eine doppelflügelige Eingangstür mit Türknopf. Hinter dem Eingang befindet sich eine Windfangtür mit ebenfalls zwei Türflügeln, die sich automatisch öffnet. Bei beiden Türen geht der jeweilige linke Türflügel nach außen hin auf.

Im Gebäude gibt es auf der linken Seite hinter dem Eingang eine digitale Anzeigetafel. Die Anzeigetafel zeigt auch einen Lageplan bzw. einen architektonischen Übersichtsplan an.

Die Treppe befindet sich im Eingangsbereich. Die Stufen sind einfarbig grau, kontrastlos und nicht markiert. Die Treppe hat ein Geländer auf der linken Seite, das auch als Handlauf dient. Sie hat mehrere Absätze und ist linksgängig.

Das Gebäude hat in jedem Stockwerk einen Seminarraum. Die Tische sind mit dem Rollstuhl unterfahrbar. Die Böden sind holzfarben und die Wände weiß. Die holzfarbigen Stühle haben einen Klapptisch an der Seite. Zudem gibt es mehrere Laborräume und Büros im Gebäude, sowie zwei CIP-Pools.

Die Böden in den Gängen des Gebäudes sind braun, die Wände sind weiß, die Türen sind hellgrau. Die Türen und die Wände bilden trotz ihrer hellen Farbe Kontrast zueinander. An jeder Tür gibt es ein Türschild. Es ist ausreichend groß geschrieben, aber nicht in Brailleschrift.

Hinter dem Gebäude gibt es mehrere Parkplätze. Zu diesen gelangt man, wenn man um das Gebäude herumfährt. Einer der Parkplätze ist für Behinderte ausgewiesen.

Die barrierefreie Toilette liegt im Erdgeschoss. Sie befindet sich im rechten Gebäudeflügel. Es muss eine Windfangtür aus Glas überwunden werden, die keinen automatischen Türöffner hat. Auch die Toilettentür hat keinen automatischen Türöffner, sie ist aber leichtgängig. Das Licht geht in der Toilette nicht automatisch an. Die Toilette hat mehrere Haltegriffe. Das Waschbecken ist mit dem Rollstuhl unterfahrbar. Die Toilette ist mit einem Symbol auf der Tür gekennzeichnet.