English Intern
  • Vier Studierende auf dem Weg in den Hörsaal.
  • Studierende im Hörsaal bei einer Vorlesung.

Panoptikum Boy

Werkstattgespräch mit dem Schriftsteller Leif Randt
Datum: 04.06.2024, 19:00 - 21:00 Uhr
Kategorie: Lesung, Vortrag
Ort: Gartenpavillon des Juliusspitals, Klinikstraße 1, 97070 Würzburg
Veranstalter: Schelling-Forum
Vortragende: Leif Randt

Am 04. Juni 2024 um 19:00 Uhr findet im Gartenpavillon des Juliusspitals ein Werkstattgespräch mit dem Schriftsteller Leif Randt statt. Organisiert wird dieses vom Schelling-Forum.

Das Institut für deutsche Philologie der Universität Würzburg und das Schelling-Forum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften laden ein zu einer neuen Runde der Würzburger Werkstattgespräche.
Das Institut für deutsche Philologie der Universität Würzburg und das Schelling-Forum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften laden ein zu einer neuen Runde der Würzburger Werkstattgespräche. (Bild: Colourbox/#6715)

Die Würzburger Werkstattgespräche gehen mit Leif Randt in eine neue Runde: Der Autor präsentiert am 4. Juni 2024 im Gartenpavillon des Juliusspitals ein „Leif-Randt-Medley“ mit Auszügen aus seinen Romanen und Erzählungen. Hinzu kommen neuere Texte, die intermedial auf Fotokunst reagieren. Das an die Lesung anschließende Autorengespräch moderiert Prof. Dr. Stephan Kraft, Inhaber der Professur für Neuere deutsche Literaturgeschichte. Die Veranstaltung findet in Kooperation des Instituts für deutsche Philologie der Universität Würzburg mit dem Schelling-Forum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften statt. Finanziell unterstützt wird die Veranstaltung vom zentralen Alumni-Verein.

Über den Autor

Leif Randt wurde 1983 in Frankfurt am Main geboren. Er arbeitet als freischaffender Schriftsteller in Maintal und Berlin.Von ihm erschienen sind u.a. die Romane »Leuchtspielhaus« (2009) und »Planet Magnon« (2015). Sein neuestes Buch »Allegro Pastell« (2020) wurde zum Bestseller und war u.a. für den Deutschen Buchpreis nominiert. Ausgezeichnet wurde seine Arbeit zuletzt mit dem Mörike-Preis der Stadt Fellbach (2021) sowie mit Aufenthaltsstipendien in Japan (2016) und Irland (2019).

Teilnahme

Der Eintritt ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns darauf, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Schelling-Forums

Zurück