English Intern
  • Vier Studierende auf dem Weg in den Hörsaal.
  • Studierende im Hörsaal bei einer Vorlesung.

Inklusion in den Schulen - Wie sieht es mit der (schulrechtlichen) Unterstützung aus?

Ringvorlesung - Pädagogik bei chronisch somatischen Krankheiten
Datum: 18.06.2024, 16:15 - 17:45 Uhr
Kategorie: Ringvorlesung
Ort: Online via Zoom
Veranstalter: Lehrstuhl für Körperbehindertenpädagogik
Vortragende: Dr. N. Riemer-Trepohl

Am 16.04.2024 um 16:15 Uhr beginnt die Ringvorlesung "Pädagogik bei chronisch-somatischen Krankheiten" für das Sommersemester 2024. Hierbei werden wöchentlich verschiedene Folgen für chronisch-somatisch erkrankte Kinder und Jugendliche erörtert. Außerdem werden Implikationen, welche sich hieraus für die Pädagogik ergeben, eruiert.

Bei diesem Termin der Veranstaltungsreihe „Pädagogik bei chronisch-somatischen Krankheiten“ wird die Thematik der Umsetzung von Nachteilsausgleichen (NTA) und Notenschutz (NS) in der Schule mit einigen Fallvignetten intensiviert. Dieses Thema kann nicht allumfassend behandelt werden, da jede Schulart andere Verordnungen hat. Wir betrachten exemplarisch das BayEuG und leiten dort mögliche Unterstützungen für inklusive Fälle ab.

In der Veranstaltung kommen folgende Themen zur Sprache:

  • Welche Gesetze sind zu beachten
  • Was versteht man unter einem Nachteilsausgleich
  • Unterteilung individuelle Unterstützung, Nachteilsausgleich und Notenschutz
  • Umsetzung anhand von Fallvignetten

Über die Ringvorlesung 

In Deutschland leben ca. 24% aller Kinder und Jugendlichen mit einer chronischen (somatischen/ psychischen/ psycho-somatischen) Erkrankung (Lohaus/Heinrichs 2013). Im Seminar soll eruiert werden, welche Folgen sich hieraus für die betroffenen Kinder- und Jugendlichen selbst ergeben können und welche Implikationen daraus für die Pädagogik abgeleitet werden können. Hierfür werden medizinische Grundlagen ausgewählter somatischer Erkrankungen (Cystische Fibrose, Rheumatische Erkrankungen, Epilepsie, Long Covid/Chronic Fatigue) thematisiert und potenzielle Konsequenzen für die Pädagogik diskutiert. Ein weiterer Fokus liegt auf Aspekten der Bewältigung krankheitsspezifischer Herausforderungen und weiteren relevanten Themenfeldern in pädagogischen Kontexten (z.B. Schmerzen, Tod/Sterben, verschiedene schulische Lernorte, schulrechtliche Aspekte und Nachteilsausgleich).

Teilnahme 

Bitte melden Sie sich vorab einmalig unter folgender Emailadresse: info-k-lehrstuhl@uni-wuerzburg.de mit dem Betreff: "Pädagogik bei Krankheit" an. Sie erhalten dann den LINK mit den Zugangsdaten für diese ONLINE-Veranstaltungen und können unkompliziert an allen Terminen teilnehmen. Studierende aus Würzburg melden sich bitte regulär über WueStudy (Veranstaltungsnummer: 05042012) zur Veranstaltung an.

Anmerkungen 

Die Veranstaltung ist Teil des Zusatzlehrprogramms "Pädagogik bei Krankheit" der JMU Würzburg, LMU München und PH-Ludwigsburg und für alle interessierten Personen kostenfrei zugänglich. Weitere Infos hierzu finden Sie auf der Webseite des Lehrstuhls für Körperbehindertenpädagogik der JMU (unten links auf der Startseite).

Folge-Veranstaltungen der Ringvorlesung 

25.06.2024 - Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen in der Schule für Kranke (A. Langenstein)

02.07.2024 - Kinder und Jugendliche mit somatischen Erkrankungen in der Schule für Kranke (H. Simon, H. Müller)

09.07.2024 - Abschlussveranstaltung - Synthese der Erkenntnisse und Implikationen für die Pädagogik (K. Höglinger)

Zurück