English Intern
  • Vier Studierende auf dem Weg in den Hörsaal.
  • Studierende im Hörsaal bei einer Vorlesung.

9. Würzburger Demenz-Tag

Datum: 23.09.2023, 09:00 - 13:15 Uhr
Kategorie: Fortbildung
Ort: Medizin, Geb. F, Hörsaal ZEP + Zoom
Veranstalter: UKW, Zentrum für Psychische Gesundheit

Das Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP) lädt zur Fort- und Weiterbildung zum Thema "Demenz" am 23. September 2023 im Hörsaal des ZEP in Würzburg ein.

Bis zu 50% aller Fälle von Alzheimer Demenz weltweit lassen sich auf potenziell modifizierbare Risikofaktoren zurückführen und stellen so einen exzellenten Anknüpfungspunkt für primärpräventive Maßnahmen dar.

Durch einen Impulsvortrag werden in diesem Symposium diesbezüglich die aktuellen Ergebnisse der 10-jährigen Vogelstudie Würzburg durch den Projektkoordinator PD Dr. med. Polak, Würzburg dargestellt.

Durch neue pharmakologische Ansätze stehen neue, aber nebenwirkungsreiche Therapiestrategien für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung bei Alzheimer Krankheit im Prodromalstadium vor der klinischen Anwendung. Für welche Patienten ergibt sich daraus eine Perspektive, warum sind Hochrisiko-Patienten (Mutationsträger, Menschen mit Trisonomie 21) besonders stark von Nebenwirkungen betroffen? (PD Dr. med. Lauer).

Eine unbehandelte, chronifizierte Depression erhöht das individuelle Demenzrisiko um mehr als 60%. Die erfolgreiche Therapie der Altersdepression stellt somit eine der effektivsten Strategien der Demenzprävention dar. Oberärztin Fr. Dr. med. Herr stellt in diesem Kontext das individualisierte, multimodale Therapieprogramm der Neurogerontopsychiatrischen Tagesklinik vor.

In Senioreneinrichtungen leben oft Menschen, die im Laufe ihres Lebens Belastendes erfahren haben. Diese negativen Ereignisse sind oftmals nicht ausreichend verarbeitet worden und kommen im Alter belastend wieder an die Oberfläche. Zur Besserung der Lebensqualität und damit zur Demenzprävention bietet ein Pilotprojekt der Stiftung Bürgerspital diesen betroffenen Menschen ein individualisiertes Therapieangebot.
(Fr. J. Majewski, M. sc. Psychologin, Med. Psychologie u. Psychotherapie im ZEP und Fr. S. Niemann, Psych. Psychotherpeutin, Stiftung Bürgerspital)

Beeinträchtigungen des Hörens und des Sehens erhöhen das Demenzrisiko. In Zusammenarbeit mit dem Blindeninstitut Würzburg wird das bayernweite Präventionsprogramm „Hören und Kommunikation“ in Pflegeeinrichtungen durch Fr. Dr. Stefanie Beck (Sozialpädagogin) und das Präventionsprogramm „Gutes Sehen in Pflegeeinrichtungen“ von Fr. Sabine Kampmann (Orthoptistin) vorgestellt.

Wenn Menschen nicht mehr in den Wald gehen können, dann können sie sich mit den von Fr. Frederike Bähr, Gerontologin und Sozialpädagogin, Gerontoaktiv vorgestellten Kurzfilmen den Wald ins Haus/Heim und auch bis ans Bett holen. Nachweislich wirken sich auch virtuell wahrgenommene Naturerlebnisse positiv auf das seelische Wohlbefinden aus. Dies trifft auch auf das Singen und Hören alt vertrauter Lieder zu. Die Verknüpfung von einfacher Sprache und Liedern mit dazu passenden Bildern erleichtert und unterstützt die Wahrnehmung und die Informationsaufnahme. Davon profitieren besonders Menschen mit Demenz.

Programm

  • 09:00 - 09:30 Begrüßung und Einführung - U. Weber und M. Lauer, Würzburg
  • 09:30 - 10:00 Vogel-Studie Würzburg: Erkenntnisse und Perspektiven - T. Polak, Weibersbrunn und M. Herrmann, Würzburg
  • 10:00 - 10:45 Molekulare Demenz- Prävention: Hoffnung am Horizont? - M. Lauer, Würzburg
  •  
  • 10:45 - 11:00 P a u s e mit Diskussion
  •  
  • 11:00 - 11:30 Demenzprävention durch Therapie der Altersdepression - A. Herr, Würzburg
  • 11:30 - 12:00 Demenzprävention durch Traumatherapie im Seniorenheim - J. Majewski, Würzburg und S. Niemann, Würzburg
  • 12:00 - 12:30 „Wenn einem Sehen und Hören vergeht“: Präventionsstrategien - S. Beck, S. Kampmann, Blindeninstitut Würzburg
  • 12:30 - 13:00 „Besuch vom Wald“: Kurzfilme für Menschen mit Demenz - F. Bähr, Gerontoaktiv
  • 13:00 - 13:15 Interaktive Diskussion und moderierter Meinungsaustausch - M. Lauer, Würzburg

Veranstalter

Diese Fort- und Weiterbildungsveranstaltung des Zentrums für Psychische Gesundheit, Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums Wurzburg wird in Zusammenarbeit mit der Alzheimer-Gesellschaft Unterfranken e.V., HALMA e.V., der Vogel Stiftung Dr. Eckernkamp, der Stadt Würzburg, der Stiftung Bürgerspital und der Bayerischen Landesärztekammer veranstaltet.

Zertifizierung und CME-Punkte

Die Zertifizierung der Fortbildung mit 5 CME-Punkten ist bei der bayerischen Landesärztekammer beantragt.
Das Programm können Sie auch über die Homepage unserer Klinik http://www.ppp.ukw.de/ unter der Rubrik „Veranstaltungskalender“ einsehen.

Anmeldung

Eingeladen sind alle Interessierten aus dem ärztlichen, psychologischen und sozialpädagogischen Bereich, Fachkräfte aus Kranken- und Altenpflege, Betreuerinnen und Betreuer.

Für die Präsenzveranstaltung bitte bis zum 20.9.2023 per E-Mail an Frau Erdinger Psy_Veranst@ukw.de.
Anmeldungen für die Zoom-Konferenz sind auch kurzfristig am Tag der Veranstaltung unter Psy_Veranst@ukw.de möglich.

Weitere Informationen

www.ukw.de/psychiatrie

Zurück