piwik-script

Intern
  • Drei Studierende tragen T-Shirts mit einem Aufdruck der Universität Würzburg.

Neuer Lageplan für den Botanischen Garten

05.09.2023

Gute Nachricht für Menschen im Rollstuhl, mit Rollator oder Kinderwagen: Der Botanische Garten bietet auf seiner Homepage jetzt einen Lageplan mit Infos zur Zugänglichkeit seiner Wege an.

Die Drohnenaufnahme zeigt einen Teil des Botanischen Gartens und seiner Gewächshäuser von oben.
Mit Treppen und Steigungen: Durch seine Lage am Hang ist der Botanische Garten der Uni Würzburg zum Beispiel für Rollstuhlfahrende nicht uneingeschränkt zugänglich. (Bild: Jonas Kron)

Wie komme ich hin, wie komme ich rein, wie komme ich dort klar? Für Menschen im Rollstuhl, mit Rollatoren oder mit Kinderwagen sind diese Fragen ständige Begleiter im Alltag. Wer einen Besuch im Botanischen Garten der Universität Würzburg plant, kann diese Fragen jetzt vorab klären: mit einem Lageplan zur Zugänglichkeit der Wege im Freiland und in den Gewächshäusern. Der Plan ist auf der Homepage des Gartens zu finden.

Studierende der Museologie und Lehramtsstudierende haben den Lageplan entworfen, und zwar im Seminar „People and Planet – Inklusion meets Nachhaltigkeit“ unter der Leitung von Simone Doll-Gerstendörfer, Lehrbeauftragte an der Professur für Museologie, und in enger Zusammenarbeit mit dem Kustos des Gartens, Dr. Gerd Vogg.

Sie erkundeten das neun Hektar große Gelände am Dallenberg mit Rollstühlen, Gehhilfen und anderen Hilfsmitteln, um sich selbst einen Eindruck von der Zugänglichkeit zu verschaffen. Karin Roth, eine mobilitätseingeschränkte Mitarbeiterin des Botanischen Instituts, lieferte den Studierenden zudem wichtige Hinweise aufgrund ihrer persönlichen Erfahrungen.

Plan zeigt Treppen, Steigungen und mehr

Der Lageplan macht die unterschiedliche Beschaffenheit der Wege sichtbar und zeigt, wo Treppen, Steigungen und andere erschwerte Gegebenheiten warten. Auch wichtige Informationen wie der barrierefreie Eingang, Sanitäranlagen und unterschiedliche Sitzgelegenheiten sind hervorgehoben.

Aber nicht nur an Menschen mit Mobilitätseinschränkungen wurde gedacht. Eine farbige und kontrastreiche Gestaltung des Plans soll auch Personen mit Sehbeeinträchtigung die Orientierung erleichtern.

App für Gäste mit Sehbeeinträchtigung

Auf dem Plan findet sich außerdem ein QR-Code zur App „Gartenfreund“, die sich an Gartengäste mit Sehbeeinträchtigung richtet. Studierende der Museologie und des Lehrstuhls für Psychologische Ergonomie haben diese App vor einigen Semestern entwickelt.

Gerd Vogg freut sich sehr, dass es den Lageplan nun gibt. Denn immer wieder hat er erlebt, dass in ihrer Mobilität eingeschränkte Besucherinnen und Besucher enttäuscht waren, weil sie nicht den ganzen Garten ansehen konnten. „Langfristig muss es natürlich unser Ziel sein, möglichst viele Bereiche für Alle barrierefrei zugänglich zu machen“, so der Kustos. Denn nicht nur Menschen im Rollstuhl, auch Familien mit Kindern, ältere Menschen oder Gäste mit verletzungsbedingten Einschränkungen freuen sich über ebene, leicht begehbare Wege und Sitzbänke zum Ausruhen.

Qualitätssiegel „Umweltbildung.Bayern“

Der Botanische Garten / LehrLernGarten der Universität Würzburg ist Träger des Qualitätssiegels „Umweltbildung.Bayern“. Das Siegel bescheinigt, dass er eine qualitativ hochwertige Bildung für Nachhaltige Entwicklung für verschiedene Zielgruppen anbietet. Auch das Bemühen um Inklusion spielt dabei eine wichtige Rolle.

Weblink

Botanischer Garten der Universität Würzburg

Weitere Bilder

Von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Universität

Zurück