piwik-script

English Intern
    Personal

    JMU Personalkarten-Büro

    2011 wurden die damaligen MUCK-Karten gegen den heute verwendeten Studierendenausweis getauscht, nicht zuletzt deshalb, weil der enthaltene Chip ernste Sicherheitsmängel aufwies. Aus dem gleichen Grund wird im kommenden Wintersemester auch die Mitarbeiterkarte durch ein Nachfolgemodell ersetzt – die JMU Card.

    Im Gegensatz zur bisherigen Mitarbeiterkarte wird die neue JMU Card personalisiert, d.h. Sie wird mit Ihrem Namen bedruckt und kann darüber hinaus mit einem Bild ausgestellt werden, sofern Sie dies wünschen; wenn Sie wollen, kann die Karte auch als Ausweis für die Universitätsbibliothek dienen.

    Die JMU Card stellt folgende Funktionen bereit:

    ·         Geldbörse (beispielsweise für Mensen und Cafeterien)

    ·         Zeiterfassung (für Teilnehmer an der Gleitzeit)

    ·         Zutrittsberechtigung für elektronische Schließanlagen

    ·         UB-Benutzerausweis

    Weil sowohl das Bild als auch die Verwendung der Karte als Bibliotheksausweis optional sind, wird die bisherige Mitarbeiterkarte nicht automatisch ausgetauscht, sondern kann von Ihnen auf einfachem Weg bestellt werden.

    Melden Sie sich hierzu bitte mit Ihrem Rechenzentrums-Account unter https://www.rz.uni-wuerzburg.de/dienste/jmu-account/uss/ an und wählen Sie oben User-Portal aus. Bitte wählen Sie dann unter der Überschrit "Anträge" folgenden Button aus:  "Verfügbare Anträge". Hier wählen Sie dann bitte den Button " Ansehen" für "JMU-Card beantragen" aus. Als nächstes werden Sie gefragt ob Sie ein Foto auf der Karte haben möchten.

    - Wenn Sie kein Bild auf Ihrer JMU - Card möchten, drücken Sie bitte auf den Button "Abschicken" um die Bestellung der Karte anzuschließen.

    - Wenn Sie Ihre JMU Card mit Bild wollen, klicken Sie bitte auf "ja" können Sie über den sich öffnenden Button "Durchsuchen" ein Passbild als Datei hochladen. Sollten Sie Ihr Bild noch anpassen müssen, haben Sie mit dem Button "Zuschneiden" die Möglichkeite das Bild noch zuzuschneiden und auf die richtige Größe bringen können. Wenn dies erledigt ist, bitte den "Abschicken" drücken und den Vorgang zu beenden bnzw. die Bestellung abzuschließen.

    - Sollten Sie kein Bild in digitaler Form vorliegen haben, können Sie alternativ einen persönlichen Bilderfassungsbogen anfordern, der Ihnen per E-Mail zugesandt wird. Dort können Sie Ihr Passbild aufkleben und wieder an das JMU-Personalkartenbüro zurücksenden.

    Nun müssen Sie nur noch speichern und können sich wieder abmelden.

    Die Gültigkeit Ihrer JMU Card muss von Ihnen in regelmäßigen Abständen – in der Regel alle zwei Jahre – verlängert werden. Gehen Sie hierzu einfach an eine Validierungsstation, um das Gültigkeitsdatum automatisch hochsetzen zu lassen. Das Gültigkeitsende, das hierbei aufgedruckt und im Chip gespeichert wird, wird um zwei Jahre hochgesetzt bzw. bei befristeten Verträgen auf das Vertragsende (je nachdem, welches Ereignis früher eintritt). Da dieser Vorgang beliebig oft wiederholt werden kann, müssen Sie in der Folge lediglich am Ende des Gültigkeitszeitraums an einen Validierungsautomaten, um die Gültigkeit wieder zu verlängern.

    Ihre JMU Card wird vor der ersten Validierung mit einer begrenzten Gültigkeit ausgeliefert (3 Monate ab Ausstellungsdatum). Gehen Sie deswegen im Laufe der nächsten Zeit an eine der Validierungsstationen, um das Gültigkeitsdatum zu verlängern.

    Validierungsstationen finden Sie an folgenden Standorten:

    ·         Neue Universität, Sanderring (EG, Nähe Studentenkanzlei).

    ·         Universitätsbibliothek, Am Hubland (EG, Halle).

    ·         Uniklinikum, Josef-Schneider-Str. (Geb. D7, UG, gegenüber Fachschaft).

    ·         Wittelsbacherplatz (für einen Übergangszeitraum im CIP-Pool, Raum 00.301, danach wieder im Durchgangsraum 150 zwischen dem Alt- und Neubau).

    Zeiterfassung

    Da das Zeiterfassungssystem nur einen Kartentyp verarbeiten kann, wird die Umstellung erst dann erfolgen, wenn alle Teilnehmer an der Gleitzeit eine neue Karte besitzen. Voraussichtlich zum 16.12.2013 wird das System umgestellt, bis dahin verwenden Sie bitte noch Ihre alten Karten.

    Die JMU Card wird per Hauspost an Ihre Dienstadresse gesendet. Da die Produktion der Karten evtl. nicht sofort nach Antragsstellung erfolgen kann, haben Sie bitte etwas Geduld.

    Fragen und Hilfe

    Fragen Sie uns gerne, wenn Sie Hilfe benötigen. 

    Die meisten Fragen werden Sie sicherlich in den FAQs klären können, doch wenn Sie dort nicht fündig werden, schreiben Sie uns einfach eine Mail: jmucard(at)uni-wuerzburg.de

    FAQ

    Nein. Melden Sie sich hierzu bitte mit Ihrem Rechenzentrums-Account unter

    https://econtrol.rz.uni-wuerzburg.de

    an und wählen Sie oben „JMU Card beantragen“ aus.

    Die JMU Card wird nach Fertigstellung ausschließlich an Ihre Dienstadresse gesendet.

    Ihre JMU Card ist grundsätzlich schon einsatzbereit, aber noch mit einem vorläufigen Gültigkeitsdatum versehen. Gehen Sie daher bitte zu einem Validierungsautomaten, um sie mit einem aktuellen Gültigkeitsaufdruck zu versehen.

    Die JMU Card stellt folgende Funktionen bereit:

    ·         Geldbörse (beispielsweise für Mensen und Cafeterien)

    ·         Zeiterfassung (für Teilnehmer an der Gleitzeit)

    ·         Zutrittsberechtigung für elektronische Schließanlagen

    ·         UB-Benutzerausweis

    Erst nach dem 15.12.2013. Da das Zeiterfassungssystem umgestellt werden muss und nur einen Kartentyp verarbeitet, wollen wir sicherstellen, dass alle Gleitzeitteilnehmer auch bis dahin eine neue Karte haben. Bis zu diesem Zeitpunkt verwenden Sie bitte noch Ihre alte Karte für die Zeiterfassung, ab dem 16.12.2013 nur noch Ihre JMU Card.

    Beim Beantragen der JMU Card unter https://econtrol.rz.uni-wuerzburg.de können Sie angeben, ob Sie Ihre Karte auch als Bibliotheksausweis nutzen wollen und ob die UB zu diesem Zweck auch die dafür notwendigen Daten nutzen darf. Ohne diese Zustimmung wird zwar eine UB-Nummer aufgedruckt, aber es werden weder Daten an die UB übertragen noch ein Nutzerkonto für Sie dort angelegt.

    Wenn Sie es wünschen, können Sie Ihre JMU Card auch mit Bild ausstellen lassen. Generell gilt, dass nur Portraitaufnahmen (Frontaufnahmen) mit möglichst hellem und neutralem Hintergrund verwendet werden sollten und die Bilder möglichst aktuell sein sollten (nicht älter als ein Jahr).

    Ihr Bild können Sie als Datei unter beim Beantragen der Karte hochladen. Es sollte als JPEG vorliegen, im Größenverhältnis 3:4 sein – wie bei normalen Passbildern eigentlich immer der Fall ist – und eine Größe von 64 kB nicht überschreiten. Haben Sie kein passendes Bild, haben wir für Sie unter

    https://go.uniwue.de/jmucardpicupload

    ein Werkzeug bereitgestellt, mit dem Sie die Bilder zuschneiden und in der passenden Größe speichern können. Dieses bearbeitete Bild können Sie dann zum Hochladen für Ihre JMU-Card verwenden.

    Sollten Sie kein Bild als Datei besitzen, können Sie sich auch einen Bilderfassungsbogen per E-Mail zusenden lassen, wenn Sie das entsprechende Feld ankreuzen. Dieses Passbild muss im Format 35 mm x 45 mm (ohne Rand) vorliegen, darf keine Spuren von Büroklammern aufweisen und soll nicht älter als ein Jahr sein. Bitte schreiben Sie auf die Rückseite des Bildes vor dem Aufkleben Ihren Namen, damit wir es zuordnen können, sollte es sich vom Bogen lösen. Senden Sie das Bild bitte per Hauspost zurück an die angegebene Adresse.

    Auf die Karte werden folgende Angaben gedruckt:

    ·         Bild (nur wenn gewünscht, ansonsten wird ein Platzhalter gedruckt)

    ·         Titel, Vorname, Name

    ·         UB-Benutzernummer

    ·         Chipkartennummer

    ·         Gültigkeitsdatum (variabel)

    Der Chip enthält neben der Geldbörse folgende Daten:

    ·         Chipkartennummer

    ·         Personenkennziffer für die Geldbörsenfunktion des Studentenwerks (Studierender, Beschäftigter, Gast)

    ·         Hochschulkennzeichen (Universität Würzburg, Hochschule Würzburg-Schweinfurt, Hochschule für Musik, Studentenwerk)

    ·         Gültigkeitsdatum

    ·         UB-Benutzernummer

    ·         Zutrittsberechtigung

    Die JMU Card ist eine Chipkarte, die auf MIFARE DESFire EV1 basiert. Dies ist ein RFID-System, bei dem die Kommunikation zwischen Lese-Schreib-Gerät und Chipkarte kontaktlos erfolgt. Die Chipkarte ist dazu in einem Abstand von weniger als 10 cm vom Leser zu halten. Jede Karte besitzt eine eindeutige ID, die Chip-Nummer.

    Wie lange ist die JMU Card gültig?

    Die Gültigkeit Ihrer JMU Card muss von Ihnen in regelmäßigen Abständen – in der Regel alle zwei Jahre – verlängert werden. Gehen Sie hierzu einfach an eine Validierungsstation, um das Gültigkeitsdatum automatisch hochsetzen zu lassen. Das Gültigkeitsende, das hierbei aufgedruckt und im Chip gespeichert wird, wird um zwei Jahre hochgesetzt bzw. bei befristeten Verträgen auf das Vertragsende (je nachdem, welches Ereignis früher eintritt). Da dieser Vorgang beliebig oft wiederholt werden kann, müssen Sie in der Folge lediglich am Ende des Gültigkeitszeitraums an einen Validierungsautomaten, um die Gültigkeit wieder zu verlängern.

    Ihre JMU Card wird vor der ersten Validierung mit einer begrenzten Gültigkeit ausgeliefert (3 Monate ab Ausstellungsdatum). Gehen Sie deswegen im Laufe der nächsten Zeit an eine der Validierungsstationen, um das Gültigkeitsdatum zu verlängern.

    Ihre JMU Card wird vor der ersten Validierung mit einer begrenzten Gültigkeit ausgeliefert (3 Monate ab Ausstellungsdatum). Gehen Sie deswegen im Laufe der nächsten Zeit an eine der Validierungsstationen, um das Gültigkeitsdatum zu verlängern.

    Validierungsstationen finden Sie an folgenden Standorten:

    ·         Neue Universität, Sanderring (EG, Nähe Studentenkanzlei).

    ·         Universitätsbibliothek, Am Hubland (EG, Halle).

    ·         Uniklinikum, Josef-Schneider-Str. (Geb. D7, UG, gegenüber Fachschaft).

    ·         Wittelsbacherplatz (für einen Übergangszeitraum im CIP-Pool, Raum 00.301, danach wieder im Durchgangsraum 150 zwischen dem Alt- und Neubau).

    Sie sollten Ihre JMU Card kurz nach dem erstmaligen Erhalt validieren; danach genügt es, jeweils vor Ende der aufgedruckten Gültigkeit die Karte wieder zu validieren, um das Gültigkeitsdatum wieder hochzusetzen.

    Das Validieren der Karten ist in wenigen Sekunden erledigt. Sie müssen dabei nichts weiter tun, als die Karte in den Validierungsautomaten einzuführen, der Rest geschieht von alleine

    Wenn die Gültigkeit Ihrer Karte nicht aktuell ist, kann an den Kassen in den Mensen und Cafeterien nicht mehr bargeldlos bezahlt werden. Bargeldaufladungen sind ebenfalls nicht mehr möglich.

    Die JMU Card ist genauso pfleglich zu behandeln wie eine Bank- oder EC-Karte.

    Vermeiden Sie:

    ·         Biegen der Karte (Antennenbruchgefahr),

    ·         Dauerwölbung der Karte,

    ·         sie höheren Temperaturen oder UV-Strahlung auszusetzen (Probleme beim Aufdruck des Gültigkeitsdatums bei der Validierung),

    ·         starke Verschmutzung, Zerkratzen und Bekleben der Kartenoberfläche sowie andere mechanische Einwirkungen und

    ·         chemische Einflüsse (z.B. Waschen der Karte).

    Bei Verlust oder Problemen mit der Funktion der Chipkarte wenden Sie sich bitte an das JMU-Personalkartenbüro. Bitte beachten Sie, dass die Ausstellung einer Ersatzkarte kostenpflichtig ist (Unkostenpauschale i.H.v. 20 EUR), sollte dies aus von Ihnen zu vertretenden Gründen notwendig werden (Verlust, Diebstahl, Beschädigung etc.).

    Bitte wenden Sie sich an das JMU-Personalkartenbüro.

    In diesem Fall müssen Sie eine neue Karte beantragen. Die Vorgehensweise ist genauso wie bei der Erstbeantragung. Bei Fragen können Sie sich natürlich auch an das Personalkarten-Servicebüro wenden. Etwaig aufgeladene Geldbeträge können nicht erstattet werden und sind leider verloren.

    Ja. Das Studentenwerk bietet ab 07.01.2014 einen Umbuchungsservice an folgenden Orten an:

    Rücknahme-Orte:

    - Büro des Studentenwerks im Mensa Foyer Hubland, 1. Stock, Zi. 113, Uhrzeiten: Mo-Fr 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr

    - Hauptkasse des Studentenwerks, Am Studentenhaus (Stadtmensa), 1. Stock,  Zi. 115, Uhrzeiten: Mo-Mi, Fr 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr, Do 13:00 Uhr-15:00 Uhr.

    Grundsätzlich soll der Ablauf bargeldlos erfolgen. Dies setzt voraus, dass Sie bereits im Besitz einer neue Karte sin.  

    - Rücknahme der "MUCK"-Karten (= grüne Karten des Studentenwerks) mit Umbuchung Pfand und Restguthaben auf die neue Karte. Die alte MUCK-Karte wird vom Studentenwerk einbehalten.

    - Umbuchung der Zeiterfassungskarten der Universität (blaue oder gelbe): d.h. Umbuchung des Restguthabens auf die neue Karte, welche Sie hierzu mitbringen müssen.

    Die alten Karten können dann zerschnitten und entsorgt werden. Das JMU-Personalkartenbüro nimmt Karten natürlich auch entgegen.

    - In Ausnahmefällen kann eine Barauszahlung erfolgen (z.B. bei defekten Karten oder Ihr Mitarbeiter verlässt die Universität).

    Die Rücknahme ist zunächst zeitlich begrenzt bis Ende Februar 2014.

    Die alten Karten (alle) verlieren mit Beginn des Sommersemester 2014 Ihre Gültigkeit. Mit diesen alten Karten sollen dann keine Auf- und Abwertungen mehr möglich sein. An den Kassen des Studentenwerks werden dann keine alten Karten mehr akzeptiert werden.