piwik-script

Intern
    einBLICK - Online-Magazin der Universität Würzburg

    Erweiterung der JMU-Alumni-Aktivitäten in Osteuropa

    04.12.2018 | ALUMNI
    Hauptgebäude der Lomonossow-Universität in Moskau. Von Dmitry A. Mottl [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0">CC BY-SA 3.0</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Moscow_State_University.jpg">from Wikimedia Commons</a>

    Hauptgebäude der Lomonossow-Universität in Moskau. (Bild: Dmitry A. Mottl [CC BY-SA 3.0], from Wikimedia Commons)

    In Kooperation mit dem Deutsch-Russischen Forum waren Vertreter der Uni Würzburg in Moskau. Im Mittelpunkt des Events für mehr als 100 russische Alumni standen Karriere- und Persönlichkeitsentwicklung.

    2018 hat die Universität Würzburg gemeinsam mit dem Deutsch-Russischen Forum Alumni-Aktivitäten in vielen verschiedenen Städten der russischen Föderation durchgeführt. Die Aktivitäten beinhalteten Alumni-Konferenzen, die „Moskauer Gespräche“, Karrierebörsen und Zertifikatskurse. Anlässlich des offiziell in Russland ausgerufenen Kreuzjahres von Hochschulpartnerschaften und Bildung wurden diese Aktivitäten unter dem Motto „Persönlichkeits- und Karriereentwicklung im 21. Jahrhundert“ zusammengefasst.

    Mit einer Gruppe von über 100 russischen Alumni deutscher Hochschulen wurden an der deutschen Botschaft in Moskau vom 24. bis 28. Oktober Vorträge und Workshops durchgeführt.

    Coach und Ex-Schwimmweltmeister Michael Groß mit Video-Vortrag

    An den Partneruniversitäten Higher School of Economics und der Lomonossow-Universität fanden unterschiedlichste Formate statt. Skype-Videobeiträge ergänzten das Programm, unter anderem von Michael Groß, den einige noch als Schwimm-Weltmeister in Erinnerung haben, und der heute als Coach für Veränderungsprozesse in Unternehmen arbeitet.

    Auch Dozenten der Universität Würzburg waren Teil des Programms: Vizepräsidentin Professorin Barbara Sponholz sprach über akademische Karrierewege, Professor Lukas Worschech zum Thema Gründungen, Dr. Elena Dieser hatte zusammen mit dem Moskauer Professor Frank Fischer einen Beitrag zum Thema Mehrsprachigkeit in der Karriereentwicklung vorbereitet und Professor Klaas Huizing sprach als Religionswissenschaftler am Sonntagvormittag über den Begriff der Moral.

    Höhepunkt des Projektes war ein gemeinsamer Koch-Event. Alumni-Koordinatorin Michaela Thiel hob vor allem das hohe Niveau der Deutschkenntnisse der russischen Alumni deutscher Hochschulen hervor, zudem betonte sie die äußerst starke Verbundenheit der Alumni zu Deutschland. Auch durch diesen Event seien vielfältige Kooperations- und Austauschideen entstanden.

    In Moskau sind zwei Würzburger Alumni an dem Aufbau des neuen Mercedes-Werkes beteiligt, die sich im Bereich des internationalen Mentorings engagieren werden. In Kürze wird ein Alumni-Porträt über die beiden in dem Medien der Julius-Maximilians-Universität erscheinen.

    Das Deutsch-Russische-Forum

    Kontakt

    Alumni Uni Würzburg – eine starke Gemeinschaft, www.alumni.uni-wuerzburg.de, E-Mail: alumni@uni-wuerzburg.de, T.: +49 0931-31-83150  

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-0
    Fax: +49 931 31-82600

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring
    Sanderring
    Röntgenring
    Röntgenring
    Hubland Nord
    Hubland Nord
    Hubland Süd
    Hubland Süd
    Campus Medizin
    Campus Medizin