piwik-script

English Intern
    Personal

    Ohne JMU-Card können Sie nicht an der Zeiterfassung teilnehmen. Alle Informationen über die Karte und wie Sie diese beantragen finden Sie auf der Webseite des Personalkartenbüros .

     

     

     

    Zur Anmeldung über die Workstation benötigen Sie folgendes Icon:

    Sollte sich diese noch nicht auf dem Desktop Ihres Rechners befinden, wird Ihnen das von der IT der Zentralverwaltung auf Nachfrage bei uns aufgespielt.

    Das Zeiterfassungssystem ist für die Authentifizierung an das Rechenzentrum der Uni Würzburg angebunden. Deshalb wird für die Anmeldung an der Selbstauskunft derselbe Benutzername und Passwort verwendet, wie auch bereits für die Dienste des Rechenzentrums. (Novell-Kennung) 

    Die Anmeldedaten müssen wie folgt eingegeben werden:

    Rechnername: bayzeit.uni-regensburg.de

    Domäne: UNIWUE

    Benutzername: z.B. zevw001

    Kennwort: persönliches Passwort

    Das Kennwort kann über diese Maske weder geändert noch zurückgesetzt werden. Falls Sie das Kennwort vergessen haben, müssen Sie sich wie gewohnt an das Rechenzentrum bzw. an Ihre zuständige EDV wenden.

    Die Nutzerdaten sprich Domäne und Benutzername müssen nicht täglich eingegeben werden. Das System speichert grundsätzlich immer die zuletzt am PC verwendeten Anmeldedaten ab. Das gilt natürlich nicht für das Passwort!

    -

     

    In der bereits erwähnten Selbstauskunft gibt es die Möglichkeit sich ein Monatsjournal anzeigen zu lassen. Dabei können Sie selbst definieren welcher Zeitraum aktuell angezeigt werden soll. Standardmäßig ist der aktuelle Monat hinterlegt. Dort sehen Sie übersichtlich dargestellt, sämtliche Buchungen wie z.B. Kommen, Gehen, Pause, Dienstreise usw. die in dem ausgewählten Zeitraum durchgeführt wurden.

    Neben den Zeitbuchungen erhalten Sie dort auch Informationen zum aktuellen Resturlaub, das Verfallsdatum für den Resturlaub, der aktuelle Anspruch an Gleittagen usw.

    Diese Übersicht kann nicht nur am Bildschirm angezeigt werden, sondern auch bei Bedarf ausgedruckt werden.

    Eine detailierte Auskunft zur Selbstauskunft und zum Monatsjournal finden Sie hier.

    Die bisherigen Zeiterfassungsgeräte werden durch neue Zeiterfassungsterminals ersetzt. Die Terminals befinden sich i.d.R. am selben Standort wie jetzt auch. An neu anzubindenden Standorten wird ein Gerät möglichst an einem Eingangsbereich oder zentralen Ort installiert.

     

    Das virtuelle Terminal ist eine Erweiterung der webbasierenden Mitarbeiterdienste (Selbsauskunft von BayZeit) und wird nur denjenigen Beschäftigten zur Verfügung gestellt, welche an Ihrem Dienstort kein Zeiterfassungsterminal zur Verfügung haben. Mit ihm können Sie die wichtigsten Zeitbuchungen an Ihrem PC durchführen. Die Karenzzeit beträgt 6 Minuten.

    Folgende Zeitbuchungen können durchgeführt werden:

    • Kommen
    • Gehen
    • Dienstgang-Kommen
    • Dienstreise-Kommen
    • Dienstgang-Gehen
    • Dienstreise-Gehen

    Nur die Sachbearbeiterinnen der Zeiterfassung können die Arbeitszeitkonten aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehen.

    Die Vorgesetzten können nur sehen, wer seiner Beschäftigten derzeit anwesend oder abwesend ist (Anwesenheitstableau). Weiterhin kann eine Übersicht über Krankheits- und Urlaubstage in bestimmten Zeiträumen (Abwesenheitsplan grafisch) abgerufen werden.

    Die richtige Reihenfolge der Beantragung für die Buchungskorrektur muss beachtet werden. Diese ist wie folgt:

    1. Als erstes werden die Zeiten korrigiert (z.B. AN Buchung die korrigiert werden muss) --- Buchungskorrektur
    2. Als zweites muss, wenn benötigt der Rahmen geöffnet werden (RA von der ersten Kommen-Buchung bis zur letzten Gehen-Buchung) --- Anträge Stunden und/oder eine Zeitzählung beantragt werden --- Anträge Tage (z. B. Dienst am Wochenende oder Feiertag)
    3. Als letztes wird dann 10 – Öffnen tägliche Grenze beantragt --- Anträge Tage

    Hinweis:
    Die gleichzeitige Beantragung von Zeitzählung und 10 – Öffnen tägliche Grenze ist nicht möglich. Die Zeitgutschrift ist ganz unten auf Ihrem Monatsjournal bei Umbuchung im … zu sehen.

    Bitte jeweils den Antrag erst genehmigen lassen, bevor Sie mit dem nächsten Schritt weitermachen.

    Wenn Sie den Schritt 3 als erstes durchführen, können Sie keine weiteren Anträge für diesen Tag stellen.

    Bitte veranlassen Sie in diesem Fall die Stornierung der „10“ durch die Sachbearbeitung Zeiterfassung und führen dann die Buchungskorrektur, wie oben beschrieben, durch.

    Zunächst muss durch Buchungskorrektur eine „Kommen-Buchung“ und eine „Gehen-Buchung“ beantragt werden.

    Zusätzlich muss danach noch über das Menü "Anträge Tage" für diesen Tag die Zeitart "ZZ Zeitzählung" beantragt werden.

    Am Terminal bzw. virtuellen Terminal wie an den normalen Arbeitstagen buchen und danach zusätzlich über das Menü "Anträge Tage" die Zeitart „ZZ Zeitzählung“ für diesen Tag beantragen.

    Über Workflow muss für Berufsschultage über Schaltfläche „AnträgeTage“ die Zeitart „Dienstbefreiung“ beantragt werden.