piwik-script

English Intern
Studium

Biologie

Die hier verfügbar gemachten Modulhandbücher, Studienfachbeschreibungen und Modulbeschreibungen wurden so sorgfältig wie möglich aus den Daten zur den amtlich veröffentlichten Satzungen und den von den Fächern verantworteten Inhalts- und Kompetenzbeschreibungen erstellt. Trotzdem kann es zu begründbaren Ungenauigkeiten kommen. Aus rechtlicher Sicht verbindlich (insbesondere für Belange der Prüfungsorganisation und des Prüfungsrechts) sind nur die amtlich veröffentlichten Satzungen.

Modulbeschreibungen, Modulhandbücher und Studienfachbeschreibungen (SFBs)

Biologie (BA)

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-RETH
  • Modulbezeichnung: Rechtliche und ethische Aspekte in den Biowissenschaften
  • ECTS: 5

Inhalte:
Gute Praxis in der Wissenschaft; Rechtliche und ethische Aspekte zu Stammzellforschung, Klonen, Transgene Tiere, Tierversuchen, Grüne Gentechnik, Biodiversität & Naturschutz, Biotechnologie und Mikrobiologie, Medizin und Neurogenetik.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Die Studierenden wissen, was "Gute Praxis" in der Wissenschaft bedeutet. Die Studierenden besitzen die Kompetenz die rechtlichen Aspekte von Stammzellforschung, Klonen, transgene Tiere, Tierversuchen, Grüne Gentechnik, Biodiversität & Naturschutz, Biotechnologie und Mikrobiologie, Medizin und Neurogenetik zu überblicken und diese nach verschiedener kulturellen Hintergründen zu bewerten. Sie sind in der Lage über diese Themen kritisch zu reflektieren und sind in der Lage zu diesen Themen kritisch zu argumentieren.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-OSB
  • Modulbezeichnung: Organisation und Sicherheit in den Biowissenschaften
  • ECTS: 5

Inhalte:
Sicherheitsbestimmungen für das Arbeiten in den Biowissenschaften, insbesondere Strahlenschutz, Arbeiten mit GVOs, Hygienevorschriften und Gefahrstoffe, Arbeiten mit Versuchstieren. Grundlegende Begriffe, die für effektive und effiziente Arbeitsabläufe im biowissenschaftliche Bereich wichtig sind. Strukturierung und Organisation biowissenschaftlich/biotechnologisch orientierter Institutionen. Prozessorientierte Projektgestaltung. Personalführung im biowissenschaftlichen Bereich, Aufgaben und Verpflichtungen von Führungskräften, Mitarbeitergespräch, Zielvereinbarung, Führungsstile.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Die Studierenden verfügen über Grundkenntnisse über die Regelungen für das Arbeiten im biowissenschaftlichen Bereich und kennen grundlegende organisatorische Prinzipien, welche für das Arbeiten in Forschung und Produktion relevant sind. Sie haben ferner Kenntnisse über grundlegende Kriterien prozessorientierter Projekt-Arbeit mit spezieller Ausrichtung auf biowissenschaftliche Fragestellungen.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-KEB
  • Modulbezeichnung: Kriterien für den erfolgreichen Berufseinstieg
  • ECTS: 5

Inhalte:
Darstellung von Berufsfeldern für Biowissenschaftler sowie Diskussion der Thematik Job-Bewerbung und Auswahl von Personal. Darstellung von Methoden zur Analyse von Persönlichkeitstypen sowie Erarbeitung von Kriterien für die Entwicklung personaler Kompetenzen, persönlicher und sozialer Natur. Darauf aufbauend werden Grundkriterien für Arbeiten in Arbeitsgruppen und Teams entwickelt. Grundlagen zu projektorientiertem Arbeiten und Grundsätze der Kommunikation inklusive Rhetorik und Körpersprache. Hinweise zur Gestaltung und Strukturierung von Vorträgen.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende kennt wichtige Kriterien der Qualifikation für den Arbeitsmarkt, hat Einblick in aktuelle Arbeitsmarktentwicklungen, kennt Kriterien für die Jobsuche und Auswahl von Bewerbern durch Arbeitgeber. Der/Die Studierende verfügt über Grundkenntnisse der verschiedenen Methoden zur Persönlichkeitsanalyse, kennt methodische Ansätze zur Konfliktbewältigung und das Arbeiten im Team, hat Grundkenntnisse zu Methoden und Vorgangsweisen des Projektmanagements, verfügt über verbesserte didaktische Fähigkeiten sowie theoretische und praktische Kenntnisse im Bereich Kommunikation und Kommunikationstechniken inklusive Aufbau und Gestaltung von Reden, die Präsentation von Daten in schriftlicher und mündlicher Form und die Wirkung der Körpersprache.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-UBG
  • Modulbezeichnung: Umweltbildung im Botanischen Garten der Universität Würzburg
  • ECTS: 2

Inhalte:
Die primäre Aufgabe des Botanischen Gartens ist die Beteiligung an Lehre und Forschung der Universität Würzburg. Daneben ist ein weiteres Ziel, im Rahmen der Allgemeinen Umweltbildung die interessierte Öffentlichkeit mit Hilfe der Pflanzen in den verschiedenen Abteilungen und Sammlungen über botanische, ökologische und gärtnerische Themen zu informieren. Entwicklung pädagogischer Konzepte, die geeignet sind, Fachwissen dem interessierten Laien in verständlicher Weise darzustellen und zu präsentieren. Erstellung und Einsatz geeigneter Hilfsmittel (z.B. Informationstafeln, Prospekte) und methodische Ansätze (Führungsleitlinien) für die verständliche Darstellung auch komplexer Inhalte werden geübt. In einem Gruppenprojekt werden für ausgewählte Zielgruppen geeignete Programminhalte entwickelt, das für die Darstellung nötige Fachwissen erarbeitet und geeignete Methoden für die Präsentation ausgewählt.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende kann ökologisch-botanische Zusammenhänge auch für die fachfremde Öffentlichkeit verständlich darstellen. Durch Auswahl und Einsatz von Hilfsmitteln und Techniken kann er/sie die Inhalte einem ausgewählten Zielpublikum in adäquater Weise aufbereiten und präsentieren. Er/Sie kennt überblicksweise die Abteilungen des Botanischen Gartens und ist befähigt, Informationsmaterial für Teilbereiche anzufertigen. Er/Sie verfügt über botanisches Fachwissen und pädagogische Kompetenzen, die geeignet sind, in Führungen durch den Garten zielgruppenspezifisch Fachwissen zu vermitteln.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-WIP
  • Modulbezeichnung: Wissenschaftliches Publizieren
  • ECTS: 3

Inhalte:
Allein oder in Kleingruppen (zwei oder drei Personen) werden mehrere Fachartikel aus dem Bereich der Lebenswissenschaften ausgewählt. Diese sollen als Grundlage für die Erstellung eines Übersichtsartikels dienen. Ausgehend von einer oder zwei "Kernpublikation" wird nach Literatur in Datenbanken (z. B. PubMed) gesucht, die in unmittelbarem Bezug zu diesem/n steht. Die wichtigsten aktuellen Originalpublikationen werden zu einem Übersichtsartikel zusammengefasst, gegebenenfalls können auch eigene Originaldaten verwendet werden. Dieser Artikel entspricht in seinem Aufbau einem in der Fachwelt üblichen Format, welches sich nach spezifischen Vorgaben einer Fachzeitschrift ausrichtet ("Instructions to Authors"). Der Artikel enthält mindestens eine Abbildung, eine Tabelle sowie ein Schema zur grafischen Veranschaulichung der Inhalte. Der Artikel enthält die Abschnitte Titel, Zusammenfassung, Einleitung bzw. Ausgangspunkt, Übersicht über Ergebnisse und aktuelle Entwicklungen mit Diskussion sowie Literaturzitate in vorgegebenem Format. Die Inhalte des Artikels werden in einem Referat vorgestellt.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende hat grundlegende Einblicke in die Methodik der fachspezifischen Literaturrecherche. Er/Sie kann sich einen Überblick über besonders aktuelle Veröffentlichungen zu einem bestimmten Thema verschaffen und kennt die Grundlagen der Zusammenfassung von Originalarbeiten für die Verfassung eines Übersichtsartikels nach den in der Wissenschaft gültigen Kriterien. Er/Sie kennt die strukturellen Vorgaben für Übersichtsartikel (Reviews) und kann in geeigneter Weise auf Literaturquellen verweisen. Damit kennt er/sie die Grundzüge der Verfassung von Fachartikeln. Ebenso verfügt der/die Studierende über die Fähigkeit, wissenschaftliche Originaldaten zu einer mündlichen Präsentation aufzubereiten und zu präsentieren.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-ZQN2
  • Modulbezeichnung: Zusatzqualifikation MINT 2
  • ECTS: 2

Inhalte:
Veranstaltungen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich, die nicht im SQA-Pool gelistet sind und eine spezielle fachbezogene Erweiterung des naturwissenschaftlichen Wissens darstellen. Dies können Angebote innerhalb und außerhalb der Universität Würzburg sein. Die Anerkennung als Prüfungsleistung erfolgt im Einzelverfahren durch den Prüfungsausschuss.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende hat verbesserte naturwissenschaftliche Kenntnisse, welche zur Vertiefung der spezifischen Qualifikation des/der Studierenden beitragen. Insbesondere hat er/sie dadurch Zusatzfachwissen erlangt, das zur individuellen Spezialisierung beiträgt.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-ZQN3
  • Modulbezeichnung: Zusatzqualifikation MINT 3
  • ECTS: 3

Inhalte:
Veranstaltungen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich, die nicht im SQA-Pool gelistet sind und eine spezielle fachbezogene Erweiterung des naturwissenschaftlichen Wissens darstellen. Dies können Angebote innerhalb und außerhalb der Universität Würzburg sein. Die Anerkennung als Prüfungsleistung erfolgt im Einzelverfahren durch den Prüfungsausschuss.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende hat verbesserte naturwissenschaftliche Kenntnisse, welche zur Vertiefung der spezifischen Qualifikation des/der Studierenden beitragen. Insbesondere hat er/sie dadurch Zusatzfachwissen erlangt, das zur individuellen Spezialisierung beiträgt.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-ZQN4
  • Modulbezeichnung: Zusatzqualifikation MINT 4
  • ECTS: 4

Inhalte:
Veranstaltungen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich, die nicht im SQA-Pool gelistet sind und eine spezielle fachbezogene Erweiterung des naturwissenschaftlichen Wissens darstellen. Dies können Angebote innerhalb und außerhalb der Universität Würzburg sein. Die Anerkennung als Prüfungsleistung erfolgt im Einzelverfahren durch den Prüfungsausschuss.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende hat verbesserte naturwissenschaftliche Kenntnisse, welche zur Vertiefung der spezifischen Qualifikation des/der Studierenden beitragen. Insbesondere hat er/sie dadurch Zusatzfachwissen erlangt, das zur individuellen Spezialisierung beiträgt.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-ZQN5
  • Modulbezeichnung: Zusatzqualifikation MINT 5
  • ECTS: 5

Inhalte:
Veranstaltungen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich, die nicht im SQA-Pool gelistet sind und eine spezielle fachbezogene Erweiterung des naturwissenschaftlichen Wissens darstellen. Dies können Angebote innerhalb und außerhalb der Universität Würzburg sein. Die Anerkennung als Prüfungsleistung erfolgt im Einzelverfahren durch den Prüfungsausschuss.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende hat verbesserte naturwissenschaftliche Kenntnisse, welche zur Vertiefung der spezifischen Qualifikation des/der Studierenden beitragen. Insbesondere hat er/sie dadurch Zusatzfachwissen erlangt, das zur individuellen Spezialisierung beiträgt.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-ZQN6
  • Modulbezeichnung: Zusatzqualifikation MINT 6
  • ECTS: 5

Inhalte:
Veranstaltungen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich, die nicht im SQA-Pool gelistet sind und eine spezielle fachbezogene Erweiterung des naturwissenschaftlichen Wissens darstellen. Dies können Angebote innerhalb und außerhalb der Universität Würzburg sein. Die Anerkennung als Prüfungsleistung erfolgt im Einzelverfahren durch den Prüfungsausschuss.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende hat verbesserte naturwissenschaftliche Kenntnisse, welche zur Vertiefung der spezifischen Qualifikation des/der Studierenden beitragen. Insbesondere hat er/sie dadurch Zusatzfachwissen erlangt, das zur individuellen Spezialisierung beiträgt.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-ZQA2
  • Modulbezeichnung: Zusatzqualifikation außerhalb Naturwissenschaften 2
  • ECTS: 2

Inhalte:
Veranstaltungen außerhalb der Naturwissenschaften, die nicht im SQA-Pool gelistet sind und eine allgemeine Erweiterung des naturwissenschaftlichen Wissens darstellen. Dies können Angebote innerhalb und außerhalb der Universität Würzburg sein. Die Anerkennung als Prüfungsleistung erfolgt im Einzelverfahren durch den Prüfungsausschuss. Hierzu gehören 2-3 ganztägige Veranstaltungen.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende hat verbesserte interdisziplinäre Kenntnisse, welche zur Ergänzung der allgemeinen wissenschaftlichen Qualifikation beitragen. Insbesondere hat er/sie dadurch Zusatzfachwissen erlangt, das zu einer außerfachlichen Zusatzqualifikation beiträgt.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-ZQA3
  • Modulbezeichnung: Zusatzqualifikation außerhalb Naturwissenschaften 3
  • ECTS: 3

Inhalte:
Veranstaltungen außerhalb der Naturwissenschaften, die nicht im SQA-Pool gelistet sind und eine allgemeine Erweiterung des naturwissenschaftlichen Wissens darstellen. Dies können Angebote innerhalb und außerhalb der Universität Würzburg sein. Die Anerkennung als Prüfungsleistung erfolgt im Einzelverfahren durch den Prüfungsausschuss. Hierzu gehören Veranstaltungen mit 1 SWS.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende hat verbesserte interdisziplinäre Kenntnisse, welche zur Ergänzung der allgemeinen wissenschaftlichen Qualifikation beitragen. Insbesondere hat er/sie dadurch Zusatzfachwissen erlangt, das zu einer außerfachlichen Zusatzqualifikation beiträgt.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-ZQA4
  • Modulbezeichnung: Zusatzqualifikation außerhalb Naturwissenschaften 4
  • ECTS: 4

Inhalte:
Veranstaltungen außerhalb der Naturwissenschaften, die nicht im SQA-Pool gelistet sind und eine allgemeine Erweiterung des naturwissenschaftlichen Wissens darstellen. Dies können Angebote innerhalb und außerhalb der Universität Würzburg sein. Die Anerkennung als Prüfungsleistung erfolgt im Einzelverfahren durch den Prüfungsausschuss. Hierzu gehören ganztägige Veranstaltungen mit der Dauer von einer Woche.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende hat verbesserte interdisziplinäre Kenntnisse, welche zur Ergänzung der allgemeinen wissenschaftlichen Qualifikation beitragen. Insbesondere hat er/sie dadurch Zusatzfachwissen erlangt, das zu einer außerfachlichen Zusatzqualifikation beiträgt.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-ZQA5
  • Modulbezeichnung: Zusatzqualifikation außerhalb Naturwissenschaften 5
  • ECTS: 5

Inhalte:
Veranstaltungen außerhalb der Naturwissenschaften, die nicht im SQA-Pool gelistet sind und eine allgemeine Erweiterung des naturwissenschaftlichen Wissens darstellen. Dies können Angebote innerhalb und außerhalb der Universität Würzburg sein. Die Anerkennung als Prüfungsleistung erfolgt im Einzelverfahren durch den Prüfungsausschuss. Hierzu gehören Veranstaltungen mit 2 SWS.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende hat verbesserte interdisziplinäre Kenntnisse, welche zur Ergänzung der allgemeinen wissenschaftlichen Qualifikation beitragen. Insbesondere hat er/sie dadurch Zusatzfachwissen erlangt, das zu einer außerfachlichen Zusatzqualifikation beiträgt.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-ZQA6
  • Modulbezeichnung: Zusatzqualifikation außerhalb Naturwissenschaften 6
  • ECTS: 5

Inhalte:
Veranstaltungen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich, die nicht im SQA-Pool gelistet sind und eine spezielle fachbezogene Erweiterung des naturwissenschaftlichen Wissens darstellen. Dies können Angebote innerhalb und außerhalb der Universität Würzburg sein. Die Anerkennung als Prüfungsleistung erfolgt im Einzelverfahren durch den Prüfungsausschuss.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Der/Die Studierende hat verbesserte naturwissenschaftliche Kenntnisse, welche zur Vertiefung der spezifischen Qualifikation des/der Studierenden beitragen. Insbesondere hat er/sie dadurch Zusatzfachwissen erlangt, das zur individuellen Spezialisierung beiträgt.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-FUNGI
  • Modulbezeichnung: Pilze: ein Reich, viele Fassetten
  • ECTS: 5

Inhalte:
Die Veranstaltung bietet eine übersichtliche Zusammenfassung aus den Gebieten Systematik der Pilze, Zellbiologie, Pilzgenetik, Pflanzenpathogenität, medizinische Mykologie Reizverarbeitung und Pilze in der Biotechnologie. Im Seminar werden aktuelle Forschungsthemen vorgestellt und diskutiert. Die Übung umfasst Mikroskopie ausgewählter Pilze / Kultivierung und Herstellung von Medien / Tagesexkursion "Großpilze" und Bestimmung des gesammelten Materials. Die Exkursion kann natürlich nur nach Wetterlage durchgeführt werden.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Die Studierenden sind in der Lage Charakteristika von Pilzen zu erkennen und diese zu klassifizieren. Sie besitzen Kenntnisse zur Biologie der Pilze.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-BUFLY
  • Modulbezeichnung: Taxonomie und Biologie der Schmetterlinge
  • ECTS: 5

Inhalte:
Einführung in die Taxonomie der Tag- und Nachtfalter mit Bestimmungsübungen. Übungen zur Präparation von Schmetterlingen. Ökologie und Bedeutung der Schmetterlinge. Entwicklungsbiologie und Entwicklungsstrategien der Schmetterlinge. Erkennen einheimischer Schmetterlinge. Exkursionen und Bestimmungsübungen im Feld. Farbentstehung und Färbung. Von Spezialisten und Generalisten. Nachtfang mit Leuchtfalle und Bestimmung von Arten. Exotische Schmetterlinge.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Die Studierenden sind in der Lage Schmetterlingsfamilien und Arten zu erkennen und sind in der Lage die Relevanz der Schmetterlinge als Bioindikatoren einzuschätzen.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-STAT5
  • Modulbezeichnung: Statistische Methoden 5
  • ECTS: 5

Inhalte:
Anwendung von statistischen Methoden und Anwendungen an praktischen Beispielen.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Die Teilnehmer sind in der Lage statistische Auswertungen von Daten vorzunehmen und Berechnungen an praktischen Beispielen durchzuführen.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-STAT3
  • Modulbezeichnung: Statistische Methoden 3
  • ECTS: 3

Inhalte:
Anwendung von statistischen Methoden und Anwendungen an praktischen Beispielen.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Die Teilnehmer sind in der Lage statistische Auswertungen von Daten vorzunehmen und Berechnungen an praktischen Beispielen durchzuführen.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-PRO5
  • Modulbezeichnung: Programmiersprachen und Programmieren 5
  • ECTS: 5

Inhalte:
Erlernen von einer oder mehreren Programmiersprachen wie beispielsweise Java, C, C++, C#, Python, PHP usw. und Erstellen von Computerprogrammen.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Die Teilnehmer kennen die Grundlagen einzelner oder mehrerer Programmiersprachen.

  • Studienfach: Biologie (BA)
  • Herkunftsstudiengang: Biologie (BA 180)
  • Modulkurzbezeichnung: 07-SQF-PRO3
  • Modulbezeichnung: Programmiersprachen und Programmieren 3
  • ECTS: 3

Inhalte:
Erlernen von einer oder mehreren Programmiersprachen wie beispielsweise Java, C, C++, C#, Python, PHP usw. und Erstellen von Computerprogrammen.

Qualifikationsziele / Kompetenzen:
Die Teilnehmer kennen die Grundlagen einzelner oder mehrerer Programmiersprachen.