piwik-script

Intern

    Personalia vom 4. Oktober 2022

    04.10.2022

    Hier lesen Sie Neuigkeiten aus dem Bereich Personal: Neueinstellungen, Dienstjubiläen, Forschungsfreisemester und mehr.

    Alexej Holzmann, Beschäftigter im Verwaltungsdienst, Kanzlerbüro, wurde mit Wirkung vom 16.09.2022 zum Regierungsrat unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe ernannt.

    Dr. Dr. Casper van der Kooi, University of Groningen (Niederlande), ist vom 1. Oktober 2022 an zu Gast an der Universität Würzburg. In Anerkennung seiner bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten hat ihm die Alexander von Humboldt-Stiftung dafür ein Humboldt-Forschungsstipendium für erfahrene Forschende verliehen. Dessen Laufzeit beträgt zwölf Monate. Van der Kooi wird am Lehrstuhl für Zoologie II von Professor Wolfgang Rößler arbeiten und dort eng mit PD Dr. Johannes Spaethe kooperieren.

    Dr. Fabian Kosse, Universitätsprofessor, LMU München, ist mit Wirkung vom 01.10.2022 unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zum Universitätsprofessor für Data Science in Business and Economics an der Universität Würzburg ernannt worden.

    Prof. Dr. Dr. Manfred Schartl, Seniorprofessor am Lehrstuhl für Entwicklungsbiochemie der Medizinischen Fakultät, wurde in die Europäische Akademie der Wissenschaften, Academia Europaea, aufgenommen. Die Mitgliedschaft wird durch Einladung an europäische Wissenschaftler nach Vorschlag einer Gutachterkommission erworben. Die Academia Europaea ist eine nichtstaatliche Vereinigung, die 1988 gegründet wurde. Ihre Mitglieder haben sich unter anderem das Ziel gesetzt, das Verständnis der Wissenschaften in der Öffentlichkeit zu verbessern und zu fördern.

    Freistellung für Forschung im Wintersemester 2022/23 bekam bewilligt:

    Prof. Dr. Dag Nikolaus Hasse, Institut für Philosophie

    Freistellung für Forschung im Sommersemester 2023 bekamen bewilligt:

    Prof. Dr. Ansgar Denner, Institut für Theoretische Physik und Astrophysik

    Prof. Dr. Madeleine Jotz Lean, Institut für Mathematik

    Prof. Dr. Ronny Thomale, Institut für Theoretische Physik und Astrophysik

    Zurück