Intern
  • none
  • Ein Schüler sitzt vor der Alten Universität der JMU und macht ein Selfie.
  • none

Wirtschaftswissenschaft: Bestnoten für Würzburger Masterangebote

22.11.2023

Die wirtschaftswissenschaftlichen Masterstudiengänge an der Universität Würzburg schneiden im aktuellen deutschlandweiten Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung sehr gut ab.

Die Universität am Sanderring. Hier sind große Teile der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät untergebracht.
Die Universität am Sanderring. Hier sind große Teile der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät untergebracht. (Bild: Daniel Peter / Universität Würzburg)

In den Masterstudiengängen Management, International Economic Policy und Information Systems bietet die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) ihren Studierenden in vielen Bereichen überdurchschnittlich gute Bedingungen. Das belegt ein neues Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), das am 20. November 2023 veröffentlicht wurde. Die JMU bekommt darin sehr gute Bewertungen von den Masterstudierenden in den Fächern BWL, VWL und Wirtschaftsinformatik.

Diese sehr guten Ergebnisse basieren auf einer CHE-Umfrage unter den Würzburger Master-Studierenden an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Je nach Fach werden im neuen Vergleich der Masterangebote bis zu 15 unterschiedliche Kriterien, basierend auf Bewertungen von Studierenden und auf Fakten, berücksichtigt. Die Studierenden beurteilen neben der allgemeinen Studiensituation unter anderem auch den Übergang in den Master und das Lehrangebot. Zudem werden Fakten bewertet zur Forschungsleistung der Fakultät wie etwa die eingeworbenen Forschungsgelder oder die Anzahl an Veröffentlichungen.

Management: Top-vorbereitet ins Ausland

So verteilen die Studierenden des Studiengangs Management in ihrem Fach jeweils 4,4 von maximal fünf möglichen Sternen in den Bereichen Lehrangebot, Übergang zum Masterstudium und Studienorganisation. Überdurchschnittlich gute Noten geben sie unter anderem den Teilnehmerzahlen in den Lehrveranstaltungen, den Möglichkeiten der individuellen fachlichen Schwerpunktsetzung und der Erreichbarkeit von Lehrenden.

Auch wenn es darum geht, einen Teil des Studiums im Ausland zu absolvieren, schneidet der Studiengang Management deutlich besser ab als der Durchschnitt aller Angebote in Deutschland. Die hervorragende Unterstützung bei der Vorbereitung eines Auslandsstudiums, die Informationen über Auslandsaufenthalte, die finanzielle Unterstützung durch die Fakultät: All dies sind Punkte, die von den Würzburger Masterstudierenden überdurchschnittlich gut bewertet werden.

International Economic Policy: Breites Lehrangebot

Mit seinem besonders guten Angebot in den Bereichen Betreuung durch Lehrende, Unterstützung für Auslandsaufenthalte und digitale Lehrelemente punktet der Studiengang International Economic Policy bei seinen Studierenden. Gute Noten vergeben die Befragten dabei unter anderem für die inhaltliche Breite des Lehrangebots und die didaktischen Fähigkeiten der Dozierenden. Positiv bewerten sie ebenfalls die Information der Fakultät zu organisatorischen Fragen, die Flexibilisierung des Studiums durch den Einsatz digitaler Lehrelemente und ganz allgemein die Unterstützung der Universität hinsichtlich der formalen Abläufe zu Beginn des Masterstudiums.

Information Systems: Bestens organisiert

4,5 von fünf möglichen Sternen erhält der Masterstudiengang Information Systems im Bereich der Studienorganisation. Auch die Unterstützung rund um geplante Auslandsaufenthalte wird von seinen Studierenden überdurchschnittlich gut bewertet – angefangen bei der Beratung während der Vorbereitung über die Vermittlung von Praktikumsplätzen im Ausland bis hin zur finanziellen Unterstützung von Auslandsaufenthalten. Was das Lehrangebot an der JMU angeht, schneiden in diesem Studiengang zahlreiche Aspekte besonders gut ab wie etwa die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in und der Zugang zu den Lehrveranstaltungen, die didaktischen Fähigkeiten der Dozierenden sowie die studienbegleitenden Unterstützungsangebote bei fachlichen Fragen.

Die vielen positiven Bewertungen für die Studiengänge der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Würzburg sind auch eine Folge der guten Studierbarkeit der Studiengänge: über 94 Prozent der Studierenden im Masterstudiengang Management schaffen ihr Studium spätestens ein Jahr nach der Regelstudienzeit abzuschließen.

„Wir sind stolz auf das erfreuliche Abschneiden unserer Masterstudiengänge. Wir haben die Studiengänge in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt und freuen uns, dass unser modernes Lehrprogramm bei den Studierenden gut ankommt“, sagt Professor Thomas Zwick, Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Würzburg.

Von Gunnar Bartsch

Zurück