piwik-script

Intern

    Von Wölfen und Bestien

    04.05.2021

    Die Rückkehr der Wölfe und eine Bestie im Steigerwald: Um diese Themen geht es beim nächsten digitalen Alumni-Einblick der Universität Würzburg am Mittwoch, 5. Mai 2021.

    Wölfe in der Forschung, Wölfe in der Fiktion: Das bietet der nächste digitale Alumni-Einblick.
    Wölfe in der Forschung, Wölfe in der Fiktion: Das bietet der nächste digitale Alumni-Einblick. (Bild: Musicaline, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0)

    Es ist erst wenige Tage her, da hat ein Foto von einem Wolf auf einer Baustelle in der Nähe von Kitzingen für mächtig Wirbel in den Medien gesorgt. Da kommt die nächste Ausgabe der digitalen Einblicke des Alumni-Netzwerks der Universität Würzburg gerade richtig.

    Am Mittwoch, 5. Mai 2021, in der Zeit von 18 bis 19 Uhr geben Professorin Michaela Fenske, Inhaberin des Lehrstuhls für Europäische Ethnologie / Volkskunde an der Uni Würzburg, und Autor Rainer Greubel, Alumnus der Uni Würzburg, Einblicke in ihre Arbeit. Diese hat auf ganz verschiedene Arten mit Wölfen zu tun.

    Forschung und Fiktion

    Michaela Fenske berichtet über ihre Arbeit im Projekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft: „Die Rückkehr der Wölfe. Kulturanthropologische Studien zum Prozess des Wolfsmanagements in der Bundesrepublik Deutschland.“ Sie wird dabei auch die aktuelle Ringvorlesung „Krise als Chance“ vorstellen.

    Rainer Greubel hat in den 1970er-Jahren Biologie, Geographie und Sport fürs Lehramt studiert, wurde dann aber doch Volontär bei einer Tageszeitung und anschließend Redakteur. Inzwischen ist er bekannter Autor regional angesiedelter Kriminalromane mit durchaus überregionalen Themen. Greubel wird einen Auszug aus seinem neuen Roman „Die Bestie vom Steigerwald - Ein Kriminalroman zwischen Fiktion und Realität“ vorlesen.

    Die Veranstaltung findet digital in Form eines Zoom-Meetings statt, alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

    Die Einwahldaten lauten:

    Link zum Zoom-Meeting

    Meeting-ID: 912 9763 4417

    Passwort: 493722

    Von Gunnar Bartsch

    Zurück