piwik-script

Intern
    einBLICK - Online-Magazin der Universität Würzburg

    Viele Eindrücke aus anderen Ländern

    26.07.2016 | INTERNATIONAL
    Am Eingang zur School of Social Sciences II der Jawaharlal-Nehru-Universität in Neu-Delhi. (Foto: Nora Häuser)

    Am Eingang zur School of Social Sciences II der Jawaharlal-Nehru-Universität in Neu-Delhi. (Foto: Nora Häuser)

    Beim Internationalen Abend im Botanischen Garten gab es einen Wettbewerb um die besten Fotos vom Auslandsstudium. Außerdem wurden Studierende für die schönsten Infostände ausgezeichnet. Hier sind die Gewinner.

    Welche Partneruni im Ausland hat die schönsten Gebäude? In welcher ausländischen Mensa gibt es das beste Essen, welche Stadt sieht bei Nacht am eindrucksvollsten aus? Welche Kultur hat die aussagekräftigste Körpersprache?

    Zu diesen Fragen sollten Studierende der Uni Würzburg, die einen Teil ihres Studiums im Ausland verbracht haben, die spannendsten, schönsten oder eindrucksvollsten Fotos von ihrem Auslandsaufenthalt beim International Office der Uni einreichen. Beim Internationalen Abend am 29. Juni 2016 im Botanischen Garten konnten die Besucher dann über die Bilder abstimmen. Nun hat das International Office die Gewinner bekannt gegeben.

    Das sind die Gewinnerfotos

    Geht es nach dem Votum der Besucher, so ist Gent (Belgien) die attraktivste Stadt bei Nacht. Das Bild stammt von Johannes Nelke, der dort ein Erasmus-Praktikum absolviert hat. Der beste Schnappschuss eines Mensa-Essens stammt von Wiebke Prophet. Sie war mit dem Partnerschaftsprogramm des International Office an der State University of New York in Oneonta.

    Ein Foto von Nora Häuser, die an der Jawaharlal-Nehru-Universität in Neu-Delhi studiert hat, wurde zum besten Gebäudemotiv gekürt. Es zeigt den Eingangsbereich der School of Social Sciences II. Der ist voller Aushänge, politischer Plakate und Malereien, die zum Beispiel den indischen Premierminister karikieren. Eine lebendige Universität, die ihren Diskurs pflegt – das scheint bei den Besuchern als besonders liebenswürdig angekommen zu sein, folgern Philipp Schleicher und Florian Evenbye vom International Office.

    Medizinstudentin Leonie Späth war mit dem europäischen Austauschprogramm Erasmus in der alten osmanischen Hauptstadt Bursa in der Türkei. Sie hat dort zwei ältere Herren fotografiert, die eine gewisse Gelassenheit ausstrahlen.

    Rund 2.500 Besucher waren da

    Das Interesse der Besucher am Fotowettbewerb war groß: Schon zur Halbzeit des Internationalen Abends waren die 600 Stimmzettel vergriffen. Insgesamt zählte das International Office rund 2.500 Besucher.

    Neben dem Fotowettbewerb lockten viele Bühnen mit Aufführungen. So gab es erstmals die Kulturbühne des Zentrums für Sprachen. Dort wurden den ganzen Abend lang Lesungen, Theater und Performances in vielen Fremdsprachen geboten.

    Infostände von Studierenden ausgezeichnet

    Im Zentrum der Veranstaltung standen die etwa 100 Infostände von Studierenden, die im Ausland waren oder aus dem Ausland stammen. Dort erzählten die Studierenden ihren Kommilitonen beispielsweise, wie aufregend es in Barcelona war oder wie hervorragend der Unterricht und die Betreuung an der Universität in Warschau sind.

    Weil viele Studierende jede Menge Engagement und Herzblut in die Gestaltung ihrer Infostände stecken, zeichnet das International Office die schönsten Stände aus. Gewonnen haben in diesem Jahr Britta Uhl und Mirko Wölfling, die über Biologiepraktika in einem Nationalpark bei Ravenna (Italien) informierten. Bei ihnen konnten die Gäste unter anderem Mikromuscheln und Schnecken aus der Adria unter dem Mikroskop betrachten. Außerdem hatten die beiden eine Nachtfalter-Fanganlage dabei, die sie auch beim Forschen in Italien regelmäßig einsetzen.

    Den zweiten Platz belegten Brigitte Hassold und Lena Böhm, die von ihren Erfahrungen in Norwegen an der Universität Oslo berichteten. Sie stellten allerlei norwegische Kulturgegenstände aus, wie traditionell gestrickte Socken und Pullis oder skandinavische Gesellschaftsspiele für lange Winterabende. Auf dem dritten Platz: Laura Kneuer und Steffen Heider mit ihrem aufwändig gestalteten Stand zur Budapester Universität ELTE.

    Fotos vom Internationalen Abend 2016 gibt es auf der Website des International Office.

    Weitere Bilder

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-0
    Fax: +49 931 31-82600

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin