piwik-script

Intern

    Offene Türen in der Mathematik

    13.09.2022

    Bei der bundesweiten Aktion „Türen auf mit der Maus“ des WDR lädt auch die Mathematik der Uni Würzburg interessierte Schülerinnen und Schüler ein, das Fach neu zu entdecken. Dies ist nur der Auftakt für viele weitere Aktionen.

    Bei der bundesweiten Aktion „Türen auf mit der Maus“ ist auch die Mathematik der Uni Würzburg dabei.
    Bei der bundesweiten Aktion „Türen auf mit der Maus“ ist auch die Mathematik der Uni Würzburg dabei. (Bild: WDR/wümax)

    Die Maus aus der „Sendung mit der Maus“ hat eine neue Aktion parat: So heißt es am 3. Oktober 2022 „Türen auf mit der Maus“ am Institut für Mathematik (IfM) der Julius-Maximilians-Universität (JMU) Würzburg für Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf bis acht. Ähnlich wie bei bundesweit etwa 300 weiteren Aktionen von Unternehmen und Forschungseinrichtungen wird an diesem Tag unter dem Motto „Spannende Verbindungen“ gezeigt, was sonst oft nur hinter verschlossenen Türen stattfindet.

    Am IfM können die Schülerinnen und Schüler eine kurze Vorlesung besuchen, in verschiedenen Workshops mathematische Themen erforschen und ihre Knobelfähigkeiten unter Beweis stellen. Es geht beispielsweise um Mathematik und Natur, die Verbindung von Papierfalten und Mathematik oder darum, möglichst geschickt den Weg aus einem Labyrinth zu finden. Die Veranstaltung findet zwischen 10 und 14 Uhr statt.

    Weitere Informationen zum Aktionstag und zur Anmeldung sind auf der Seite des WDR zu finden.

    „wümax“: Brandneues Programm für Schülerinnen und Schüler

    Der Aktionstag bildet den Auftakt für viele mathematische Aktivitäten an der Schnittstelle von Schule und Universität, die im Rahmen des neuen Programms „wümax – würzburg math explorers“ mit dem neuen Schuljahr  starten. Das Programm am IfM ist als Nachwuchsinitiative des „Würzburg Mathematics Center for Collaboration and Interaction“ entstanden. Das Ziel von „wümax" ist es, mathematik-interessierten Schülerinnen und Schülern spannende Einblicke in mathematische Themen jenseits des Schulunterrichts zu ermöglichen und ihnen so die Gelegenheit zu geben, Mathematik neu und anders zu entdecken.

    Im Oktober startet ein Korrespondenzzirkel für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8, bei dem jeden Monat neue Themen von zu Hause aus erforscht und Knobelaufgaben gelöst werden können. Ein viertägiges Seminar für Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe ist zudem für kommenden Januar geplant, das erste Einblicke in die Hochschulmathematik sowie eine Plattform zum Austausch von Jugendlichen bietet, die die Begeisterung für mathematische Themen teilen.

    Weitere Aktivitäten, sowohl für jüngere Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 als auch für Abiturientinnen und Abiturienten kurz vor Studienbeginn sind bereits in Planung.

    Infos und Kontakt

    Mehr Informationen zu den Aktivitäten von „wümax“ gibt es auf der eigenen Homepage, Fragen können zudem per Mail an wuemax@mathematik.uni-wuerzburg.de gestellt werden.

    Von wümax

    Zurück