piwik-script

Intern
  • Drei Studierende tragen T-Shirts mit einem Aufdruck der Universität Würzburg.

Ist die Familie noch zu retten?

10.12.2019

Am Mittwoch, 18. Dezember, findet im Welzhaus ein öffentliches Forum zum Thema „Familie“ mit einem kleinen Konzert statt. Es diskutieren der Altertumswissenschaftler Ulrich Sinn und Hochschulpfarrer Burkard Hose.

In ihren Kurzvorträgen erläutern – Professor Ulrich Sinn für die Welt der Antike und Hochschulpfarrer Burkhard Hose für die vom frühen Christentum geprägte Zeit – die von ethischen, sozialen und (macht)-politischen Intentionen geprägte Rolle der Familie als ein Nucleus des Zusammenhalts in der menschlichen Gemeinschaft. Die aufeinander abgestimmten Kurzvorträge legen Verbindendes und Trennendes offen. Können die daraus erwachsenen Erkenntnisse für die Gegenwart hilfreich sein?

Zu der öffentlichen Veranstaltung mit Diskussion sind alle Interessierten eingeladen. Das Forum mit dem Titel „Ist die Familie noch zu retten?“ findet am Mittwoch, 18. Dezember 2019, von 19 bis 21 Uhr im Welzhaus in der Klinikstraße 6 statt. Veranstalter ist das Siebold-Collegium (SCIAS).

Konzert: Von Klassik bis Tango

Im Anschluss findet ein kleines Konzert mit dem Duo infernale in der Lounge des Welzhauses statt. Das Duo sind Anna Mavrommatis-Karaaslan (Violine) und Siniša Ljubojević (Akkordeon). Sie spielen ein Programm von Klassik bis Tango.

Zurück