piwik-script

Intern
  • Drei Studierende tragen T-Shirts mit einem Aufdruck der Universität Würzburg.

Hervorragende Platzierungen für die JMU

31.10.2022

In den Lebenswissenschaften gehört die Julius-Maximilians-Universität Würzburg in mehreren Fachgebieten zur Weltspitze. Das bestätigt ihr die aktuelle Ausgabe des Shanghai Subject Rankings.

In den Bereichen Ökologie und Medizintechnik gehört die Uni Würzburg zu den besten 75 Universitäten weltweit.
In den Bereichen Ökologie und Medizintechnik gehört die Uni Würzburg zu den besten 75 Universitäten weltweit. (Bild: NanoStockk / iStockphoto.com)

Mitte August wurden die neuesten Ergebnisse des „Academic Ranking of World Universities“ (ARWU), besser bekannt unter dem Namen „Shanghai-Ranking“, veröffentlicht. Die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) belegt darin in diesem Jahr weltweit Platz 228 und Platz 11 in Deutschland.

Neben diesem Ranking, das ganze Universitäten miteinander vergleicht, werden jährlich sogenannte „Subject Rankings“ veröffentlicht, die auf besonders forschungsstarke Fachgebiete an Universitäten aufmerksam machen. Für die Platzierung sind zum einen die Anzahl an Publikationen in besonders renommierten Fachzeitschriften sowie deren internationale Sichtbarkeit ausschlaggebend. Es ist also entscheidend, in welchem Fachjournal veröffentlicht und wie oft eine Publikation zitiert wird. Darüber hinaus werden auch internationale Kooperationen sowie – in bestimmten Fachgebieten – wissenschaftliche Preise berücksichtigt.

Bestplatzierung in Ökologie und Medizintechnik

In der jetzt veröffentlichten Ausgabe dieses Rankings erzielt die JMU im Bereich Ökologie, welcher auch die Biodiversitätsforschung abdeckt, ein herausragendes Ergebnis und platziert sich unter den besten 75 Universitäten weltweit. Gleiches gilt für den Bereich Medizintechnik, der auch die Forschungsbereiche Neuroimaging, Nuklearmedizin und Radiologie umfasst.

In der Biomedizintechnik und Biofabrikation gehört die JMU ebenso zu den weltweit 100 bestplatzierten Standorten – wie auch im Bereich „Biological Sciences“, der die Forschung an der Fakultät für Biologie in ganzer Bandbreite umfasst.

Unter den Top 150 Universitäten weltweit kann sich die JMU in der Zahnmedizin, dem Bereich „Communication“ (welcher sich vor allem auf die Forschung am Institut Mensch-Computer-Medien bezieht) sowie der Psychologie behaupten.

Hervorragende Grundlage für Exzellenzwettbewerb

Universitätspräsident Pauli sieht angesichts dieser Ergebnisse die JMU auf dem richtigen Kurs: „Unsere Forschungsstärke in unterschiedlichen Bereichen der Lebenswissenschaften und deren enorm hohe internationale Sichtbarkeit sind eine hervorragende Grundlage für unsere Teilnahme am unmittelbar bevorstehenden Exzellenzwettbewerb.

Zum Shanghai Subject Ranking

Von Dr. Nicolas Giersig

Zurück