Intern
  • Vier Studierende auf dem Weg in den Hörsaal.
  • Studierende im Hörsaal bei einer Vorlesung.

Für gute Lehre ausgezeichnet

20.12.2022

Für ihre herausragenden Leistungen und ihr besonderes Engagement über die letzten Jahre haben sieben Studierende der Uni Würzburg den "Tutorenpreis Biologie" erhalten.

Fünf der Sieben Geehrten: Camille Jahrstorfer, Rick Seifert, Nicole Banholzer, Daniel Rodriguez und Eda Kutluyuva.
Fünf der Sieben Geehrten: Camille Jahrstorfer, Rick Seifert, Nicole Banholzer, Daniel Rodriguez und Eda Kutluyuva. (Bild: Privat)

Eda Kutluyuva, Daniel Rodriguez, Nicole Banholzer, Rick Seifert, Camille Jahrstorfer, Jennifer Sauerland und Michael Kunz wurden 2022 ausgezeichnet.

Lockdowns und weitere Einschränkungen während der Pandemie stellten die Tutorinnen und Tutoren vor besondere Herausforderungen und hoben die Bedeutung der Tutorien für die Studierenden nochmals hervor.

Die Ausgezeichneten 2022

Eda Kutluyuva und Daniel Rodriguez erhalten den Preis für ihre Unterstützung der internationalen Studierenden im Bachelor und Master. Beide haben zwischen 2018 und 2020 den Kurs interkulturelle Kommunikation absolviert, welcher Voraussetzung für eine Betreuung der internationalen Studierenden ist. Durch ihr Engagement halfen sie, trotz Lockdown eine hervorragende online Begegnungsstätte aufrechtzuerhalten. In einer Zeit, in welcher alle Studierenden mit dem Eingewöhnen und Lernen häufig auf sich gestellt waren, boten sie eine besonders wichtige Anlaufstelle.

Nicole Banholzer, Rick Seifert, Camille Jahrstorfer, Jennifer Sauerland und Michael Kunz haben zwischen 2017 und 2019 die Fachtutorenschulung Biologie absolviert und sind seitdem als für Tutorien für anorganische Chemie, organische Chemie, physikalische Chemie, sowie Genetik-Neurobio-Verhalten, Tierphysiologie verantwortlich.

Darüber hinaus wurden sie für die Vorkurse in anorganischer Chemie, organischer Chemie, Biostatistik und Mathematik, sowie Grundlagen der Chemie für Lehramtsstudierende eingesetzt. In den vergangenen drei Jahren haben sie die bereits als Hybrid laufenden Tutorien und Vorkurse komplett digitalisiert. Somit waren sie vielen Studierenden, deren Bachelor fast ganz im Lockdown stattfand, eine wesentliche Stütze.

Dr. Ulrike Rapp-Galmiche, Initiatorin des Preises, würdigte besonders den Einsatz der Geehrten mit Blick auf die Zeit der Online-Lehre: „In dieser Phase wäre es gerade für internationale Studierende und Studienanfängerinnen und -anfänger ohne diese Angebote und das Engagement der Tutorinnen und Tutoren nahezu unmöglich gewesen, Kontakte zu knüpfen und gut durch die Klausuren zu kommen.“

Der Tutorienpreis der Biologie

Den Tutorenpreis Biologie hat Ulrike Rapp-Galmiche, Koordinatorin für das Kompass Tutoren- und Mentorenprogramm in der Fakultät für Biologie, 2017 ins Leben gerufen. Mit dem Preis werden Tutorinnen und Tutoren gewürdigt, die durch ihren kontinuierlichen Einsatz die erfolgreiche Einführung und Etablierung neuer Schlüsselqualifikationen, Tutorien oder Vorkurse im Rahmen des Projekts „Qualitätspakt Lehre an der JMU“ ermöglichen. Im Fokus des diesjährigen Preises standen Tutorinnen und Tutoren für Masterstudierende, die über das Tutorium hinaus einen besonderen Einsatz im Bereich digitaler Lehre und E-Learning sowie bei der Unterstützung internationaler Studierender geleistet haben.

Das Konzept der Fachtutoren-Ausbildung in der Fakultät für Biologie an der Universität Würzburg wurde von der Hochschulrektorenkonferenz 2014 als Good-Practice-Beispiel ausgezeichnet und anderen Universitäten zur Nachahmung empfohlen.

Kontakt

Dr. Ulrike Rapp-Galmiche, Fakultät für Biologie, Tel: 0931/31-86901, E-Mail: ulrike.rapp-galmiche@uni-wuerzburg.de

Von Ulrike Rapp-Galmiche / Lutz Ziegler

Zurück