piwik-script

Intern
    einBLICK - Online-Magazin der Universität Würzburg

    Es darf gelacht werden beim Schülertag

    27.02.2018 | UNI & SCHULE

    In diesem Jahr haben sich rund 370 Schülerinnen und Schüler zum Schülertag am Unterfränkischen Dialektinstitut angemeldet. (Archivfoto: Max Schneider/UDI)

    Der 14. Schülertag des Unterfränkischen Dialektinstituts hat am Dienstag, 6. März 2018, das Thema „Dialekt und Humor“. 14 Klassen aus fast allen Regionen Unterfrankens machen mit. Weitere Gäste sind willkommen.

    Rund 370 Schülerinnen und Schüler haben sich zum 14. Schülertag des Unterfränkischen Dialektinstituts (UDI) angemeldet. Der Schülertag beginnt um 10 Uhr im Hörsaal I des Philosophiegebäudes mit Grußworten des stellvertretenden Bezirkstagspräsidenten Armin Grein und von Professor Wolf Peter Klein, dem Leiter des Dialektinstituts. Einen kurzen einführenden Vortrag zu den Dialekten in Unterfranken hält Monika Fritz-Scheuplein vom UDI.

    Anschließend beleuchtet die Würzburger Regisseurin, Schauspielerin und Theaterpädagogin Angela Sey unter dem Motto „Dialekte – Knaller der Comedians“, welche Rolle die Dialekte in der Comedyszene spielen. Angela Sey ist auf vielen Veranstaltungen und Kleinkunstbühnen in der Region in ihrer typisch unterfränkischen Rolle als Frank‘nBabett auf der Bühne.

    Heimatdialekt-Wettbewerb

    Danach wird es einen Wettbewerb geben. Für diesen sollten die Klassen einen lustigen Sketch, am besten natürlich in ihrem Heimatdialekt, vorbereiten. Eine Jury wird die Wettbewerbsbeiträge bewerten: Professor Wolf Peter Klein, Professor Matthias Schulz (Institut für deutsche Philologie), Armin Grein, Angela Sey, Marlies Hagelauer (Theaterpädagogin am Mainfranken Theater Würzburg) und Susanne Salkic (Main-Post).

    Die Analyse von Mundartwitzen aus verschiedenen Sprachräumen ist eines der Themen, denen die Schülerinnen und Schüler vor dem Schülertag auf den Grund gehen. Im Rahmen kurzer Präsentationen stellt je eine Klasse die Ergebnisse ihrer Arbeit vor. Anhand eines Lernzirkels sind die Schüler außerdem aufgefordert, ihr Wissen über Dialekte und Dialektforschung zu erweitern: An neun Stationen sollen sie unter anderem verschiedene Dialekte erkennen, selber einen Dialekt verschriftlichen und das korrekte Lesen von Dialektarten üben.

    Zum Schülertag haben sich Achtklässler aus folgenden acht Schulen aus Unterfranken angemeldet:

    • Frankenlandschulheim Schloss Gaibach, Gymnasium Gerolzhofen
    • Theodosius-Florentini-Schule, Gymnasium und Realschule der Kreuzschwestern Gemünden
    • Gymnasium Bad Königshofen
    • Hanns-Seidel-Gymnasium Hösbach
    • Deutschhaus-Gymnasium Würzburg
    • Edith-Stein-Realschule Alzenau
    • Jack-Steinberger-Gymnasium Bad Kissingen
    • Hermann-Staudinger-Gymnasium Erlenbach am Main

    Das Unterfränkische Dialektinstitut

    Das UDI ist ein Projekt des Lehrstuhls für deutsche Sprachwissenschaft der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Finanziell gefördert wird es vom Bezirk Unterfranken. Neben der Erforschung und Beschreibung der Dialekte in Unterfranken hat sich das UDI zur Aufgabe gemacht, mit den Schulen im Regierungsbezirk Unterfranken zusammenzuarbeiten. Ziel des UDI ist es, das Wissen über Dialekte unter Schülern aller Schultypen zu vergrößern. Der Schülertag endet gegen 15.15 Uhr.

    Hier gibt es das Programm des Schülertags.

    Kontakt:

    Dr. Monika Fritz-Scheuplein, Lehrstuhl für deutsche Sprachwissenschaft, Unterfränkisches Dialektinstitut (UDI), T.: +49 931 31-85631, monika.fritz-scheuplein@uni-wuerzburg.de

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-0
    Fax: +49 931 31-82600

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin