piwik-script

Intern

    Writer in Residence

    16.10.2018

    Das Schreibzentrum ǀ Writing Center der Universität Würzburg lädt zur neuen Veranstaltungsreihe „Writer in Residence“ ein. Zu Gast: Der amerikanische Journalist und Schriftsteller Thomas Chatterton Williams.

    Thomas Chatterton Williams
    Zu Gast in der Veranstaltungsreihe „Writer in Residence“: Der amerikanische Journalist und Schriftsteller Thomas Chatterton Williams. (Foto: privat)

    Mit der Veranstaltungsreihe holt das Schreibzentrum ǀ Writing Center regelmäßig international agierende und renommierte Schriftsteller oder Journalisten nach Würzburg. Den Auftakt macht Thomas Chatterton Williams mit einem zweiwöchigen Aufenthalt an der Uni Würzburg. Hier ist er SCIAS Fellow, Stipendiat des „Siebold-Collegium Institute for Advanced Studies” (SCIAS).

    Thomas Chatterton Williams

    Thomas Chatterton Williams schreibt regelmäßig Beiträge unter anderem für das New York Times Magazine und Wall Street Journal, für die Washington Post und Le Monde. Das 2017 in der New York Times veröffentlichte Meinungsstück „How Ta-Nehisi Coates Gives Whiteness Power“ gehört zu seinen viel beachteten Veröffentlichungen zum Thema „Race Relations“. Im Essay „Black and Blue and Blond“ schreibt Chatterton Williams von sich als „schwarzer Vater“ einer „weißen Tochter“. 2010 ist seine autobiografische Essay-Sammlung „Losing my Cool: Love, Literature, and a Black Man's Escape from the Crowd” erschienen. Thomas Chatterton Williams ist 2018 New America Writing Fellow, 2017 war er Holtzbrinck Fellow an der American Academy in Berlin. Er arbeitete zeitweise als Berater an der Sciences Po Paris und lebt mit seiner Familie in Paris.

    Programm „Writer in Residence“

    Während seines Aufenthalts in Würzburg wird der amerikanische Gast bei drei Veranstaltungen Gesprächspartner sein. Das Veranstaltungsprogramm mit dem Thema „Writing Matters“ beginnt am 25. Oktober mit einem zweitägigen Intensiv-Workshop, in dem Studierende der Uni Würzburg gemeinsam mit Chatterton Williams und Schreibtrainern des Schreibzentrums professionelle Methoden des journalistischen Schreibens erlernen.

    Anmeldung zum englischsprachigen Intensiv-Workshop 

    Am Donnerstag, 25. Oktober 2018, um 18:00 Uhr findet eine Lesung mit Diskussion statt: „Writing Matters. Reading and Discussion with the Writer in Residence”, in englischer Sprache und kostenfrei.
    Veranstaltungsort: Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude (Z6), Campus Hubland Süd, Seminarraum 1.002.

    Am Montag, 5. November 2018, um 18:00 Uhr bildet eine Diskussionsrunde den Abschluss des Programms „Writer in Residence“. Mit der Frage „Enemy of the People? Press, Politics, and Public Debate“ wird sich Thomas Chatterton Williams gemeinsam mit seinen Gesprächspartnern beschäftigen:

    • Prof. Dr. Catrin Gersdorf, Lehrstuhl für Amerikanistik an der Universität Würzburg
    • Prof. Dr. Peter Hoeres, Lehrstuhl für Neueste Geschichte an der Universität Würzburg
    • Andreas Jungbauer, Redakteur Mainpost
    • Joshua Yaffa, Moskau-Korrespondent für das New York Times Magazine

    Die Diskussionsrunde ist eine Kooperationsveranstaltung von Schreibzentrum ǀ Writing Center und SCIAS, in englischer Sprache und kostenfrei.
    Veranstaltungsort: Welz-Haus, Siebold-Hörsaal, Klinikstraße 6, 97070 Würzburg.

    Kontakt

    Prof. Dr. MaryAnn Snyder-Körber, Lehrstuhl für Amerikanistik, T.: +49 931 31-86839, maryann.snyder-koerber@uni-wuerzburg.de

    Dr. Petra Zaus, Schreibzentrum ǀ Writing Center der Universität Würzburg, T.: +49 931 31-85642, schreibzentrum@uni-wuerzburg.de

    Programm „Writer in Residence“ und weitere Informationen 

    Weitere Bilder

    Von Annette Popp

    Zurück