piwik-script

Intern
  • Drei Studierende tragen T-Shirts mit einem Aufdruck der Universität Würzburg.

Vom Staunen und Experimentieren

10.12.2019

Im Wettbewerb um das beste Pressefoto Unterfrankens hat die Universität erneut den Preis in der Kategorie „Wissenschaft“ gesponsert. Er ging an Patty Varasano für ein Bild, das sie auf der Bundesgartenschau geschossen hat.

Aristoteles und Platon waren davon überzeugt: Am Anfang steht das Staunen – zumindest am Anfang des Philosophierens. Und von dort ist es nicht weit zum nächsten Schritt: der Suche nach gesichertem Wissen. So gesehen, hat der junge Mann auf dem Foto den ersten Schritt zum Wissenschaftler bereits getan. Sein Staunen ist ihm ins Gesicht geschrieben.
Aristoteles und Platon waren davon überzeugt: Am Anfang steht das Staunen – zumindest am Anfang des Philosophierens. Und von dort ist es nicht weit zum nächsten Schritt: der Suche nach gesichertem Wissen. So gesehen, hat der junge Mann auf dem Foto den ersten Schritt zum Wissenschaftler bereits getan. Sein Staunen ist ihm ins Gesicht geschrieben. (Bild: Patty Varasano)

Sie ist 105 Meter lang, 935 Tonnen schwer, fast 50 Jahre alt und lädt heute, nach langen Jahren als Frachtschiff auf Europas Flüssen, Kinder und Jugendliche zum Basteln und Experimentieren ein: die „MS Experimenta“.  Auf einer Fläche von rund 500 Quadratmetern können sich die jugendlichen Besucher ganz praktisch und mit Hilfe zahlreicher Experimente verschiedenen Themen aus Biologie, Ernährung, Physik und Sinneswahrnehmung nähern.

Das konnten sie in diesem Jahr auch im Rahmen der Bundesgartenschau tun, die vom 17. April bis 6. Oktober in Heilbronn stattgefunden hat – mit der MS Experimenta im Rahmenprogramm. Und genau dort war auch die Fotografin Patty Varasano Ende April unterwegs. Mit einem der Fotos, die sie dabei aufgenommen hat, war Varasano jetzt beim Wettbewerb „Pressefoto Unterfranken“ erfolgreich: In der Kategorie „Universität & Wissenschaft“ konnte sie sich gegen zahlreiche Gegner durchsetzen und erhielt den mit 500 Euro dotierten Preis verliehen. Diese Kategorie war 2017 neu in den Wettbewerb eingeführt worden; das Preisgeld stellt seitdem die Julius-Maximilians-Universität Würzburg zur Verfügung.

Siegerfoto vom Experimentier-Schiff

Patty Varasano hat, wie sie selbst sagt, „eine große Affinität zu Landes- beziehungsweise Bundesgartenschauen“. Es vergehe kein Jahr, in dem sie nicht mindestens eine oder zwei dieser Veranstaltungen besuche. Dabei interessiere sie sich nicht so sehr für die Pflanzen als vielmehr für „das Bunte und Spielerische und vor allen Dingen auch die Wasserspielplätze“.

Bei ihrem Besuch der Bundesgartenschau in Heilbronn stattete Varasano auch der MS Experimenta einen Besuch ab. Dort entstand das Foto von dem Jungen, der von dem Angebot des schwimmenden Lern- und Erlebnisschiffes sichtlich fasziniert ist.

Varasano erhielt den Preis bei einer Feier am 3. Dezember 2019. Der Bezirk Unterfranken, der den Wettbewerb zusammen mit dem Bayerischen Journalistenverband Mainfranken ausrichtet, vergab dort den Preis für das „Foto des Jahres“ und zusätzlich Auszeichnungen in insgesamt acht Kategorien. Knapp 30 Fotografinnen und Fotografen aus Unterfranken hatten sich mit mehr als 250 Bildern beworben.

Zur Person

Die gelernte Redakteurin Patty Varasano arbeitet seit fast 16 Jahren für die Mediengruppe Main-Post und ist in dem Unternehmen seit fünf Jahren auch für alle Arten von Aufträgen als Fotografin im Verbreitungsgebiet des Medienhauses im Einsatz. Sie arbeitet darüber hinaus auch als freie Fotografin.

Privat geht sie gerne auf Reisen und fotografiert das Unbekannte in der Ferne mit großer Leidenschaft.

Weblink

Bericht des Bezirks Unterfranken zur Preisverleihung

Zurück