Intern
  • Drei Studierende tragen T-Shirts mit einem Aufdruck der Universität Würzburg.
  • Slider für die MINT-Sommerschulen

Uni-Archiv sucht Nachlässe

19.12.2017

Auf Dachböden oder in Arbeitszimmern schlummern bisweilen Fotos, Schriftstücke und andere Dinge, die einen Bezug zur Universität haben. An solchen Materialien ist das Universitätsarchiv sehr interessiert.

Das Universitätsarchiv ist stets auf der Suche nach Briefen, Notizbüchern, Protokollen, Fotos und anderen Materialien mit Bezug zur Universität. (Foto: Mareile Mansky)

Das Universitätsarchiv hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte der Universität Würzburg aufzubereiten. Dazu sammelt und sichtet es entsprechendes Material, legt Verzeichnisse davon an und macht es am Ende der Forschung und der Öffentlichkeit zugänglich.

Ob Fotos von Tagungen und Feierlichkeiten an der Universität oder der Schriftverkehr, der im Rahmen einer universitären Tätigkeit angefallen ist: „Wir möchten vermeiden, dass Dachboden- und Arbeitszimmerfunde verloren gehen“, sagt Dr. Marcus Holtz, Leiter des Universitätsarchivs. Daher biete man an, Nachlässe von Universitätsangehörigen nach Absprache auch vor Ort zu sichten.

„Wir helfen dabei, einen Überblick über die Unterlagen zu bekommen und sie einzuordnen“, so Holtz. Unter Umständen könne das Material bedenkenlos entsorgt werden. Sollte es jedoch für das Archiv relevant sein, freue man sich, wenn die Besitzer die Unterlagen der Universität überlassen.

Kontakt

Universitätsarchiv Würzburg, T (0931) 31-86032, uniarchiv@uni-wuerzburg.de

Website des Uni-Archivs

Zurück