piwik-script

Intern

    Personalia vom 31. Januar 2017

    31.01.2017

    PDin Dr. Ina Bergmann, Akademische Rätin, Neuphilologisches Institut - Moderne Fremdsprachen, ist mit Wirkung vom 01.02.2017 zur Akademischen Oberrätin ernannt worden.

    apl. Prof. Dr. Angela Mally, Akademische Oberrätin auf Zeit, Institut für Pharmakologie und Toxikologie, wurde unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe mit Wirkung vom 23.01.2017 zur Akademischen Rätin ernannt.

    Die übergangsweise Beschäftigung von Professor Dr. André Rosentreter als Universitätsprofessor der BesGr. W 2 für Augenheilkunde hat mit Ablauf des 06.12.2016 geendet, da er mit Wirkung vom 07.12.2016 endgültig zum Universitätsprofessor auf dieser Stelle ernannt wurde.

    Prof. Dr. Matthias Steinhart, Lehrstuhlinhaber für Klassische Archäologie, wurde in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften zum Projektleiter des Corpus Vasorum Antiquorum Deutschland  gewählt. „Die Bilder auf griechischen und etruskischen Gefäßen des sechsten bis vierten Jahrhunderts vor Christi Geburt geben wie keine andere Gattung der antiken Kunst Auskunft über religiöse Vorstellungen, Mythen, und alle Aspekte des Alltagslebens. Zugleich sind sie mit mehreren 100.000 erhaltenen Beispielen eine der am besten belegten Kunstgattungen der Antike, die mit hoher technischer Meisterschaft gefertigt wurde und deren Kunst der Liniengestaltung Künstler wie Picasso stark beeinflusst hat“, so Professor Steinhart.  In Würzburg könne man dies in der Antikensammlung des Martin-von-Wagner-Museums nachvollziehen, der drittgrößten Sammlung bemalter griechischer Keramik in Deutschland nach Berlin und München und eine der bedeutendsten weltweit. „Das Corpus Vasorum Antiquorum“, so Steinhart weiter, „ist mit seiner Gründung im Jahr 1921 das traditionsreichste Projekt der Union Académique Internationale und wird weltweit von 25 Akademien gefördert. In Deutschland sind bislang 100 Bände erschienen, die mit ihren Texten und der fotografischen sowie zeichnerischen Diskussion als Grundlagenforschung gelten können. Seit einigen Jahren liegen auch digitale Fassungen vor.“ Das bislang von Prof. Dr. Paul Zanker geleitete Projekt mit fünf Mitarbeitern ist in München angesiedelt.

    Dr. Claudia Stock, Akademische Rätin, Institut für Sonderpädagogik, ist mit Wirkung vom 01.02.2017 zur Akademischen Oberrätin ernannt worden.

    Dr. Waltraud Weidenbusch, Universitätsprofessorin in einem privatrechtlichen Dienstverhältnis, Neuphilologisches Institut - Moderne Fremdsprachen, wird vom 19.02.2017 bis zur endgültigen Besetzung der Stelle, längstens jedoch bis 20.08.2017 weiterhin übergangsweise auf der Planstelle eines Universitätsprofessors der Besoldungsgruppe W 3 für Romanische Sprachwissenschaften beschäftigt.


    Dienstjubiläum 40 Jahre

    Maria Loris, Referat 2.2 Studierendenkanzlei, am 28. Januar

     

    Zurück