Intern
  • Studierende im Hörsaal bei einer Vorlesung.

Neuer Personalrat steht fest

13.07.2021

Der neue Personalrat der Universität Würzburg ist gewählt. Neben einigen neuen Gesichtern gibt es einen Wechsel an der Spitze. Die Amtszeit der neu gewählten Mitglieder beginnt am 1. August 2021.

Sven Winzenhörlein ist der neue Vorsitzende des Personalrats der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU). Darauf verständigten sich die Mitglieder des neugewählten Gremiums kurz nach der Bekanntgabe der Wahlergebnisse. Winzenhörlein ist Fachinformatiker Systemintegration in der Informationstechnologie der Zentralverwaltung. Er folgt damit Joachim Gödel nach, der dieses Amt zehn Jahre inne gehabt hatte.

Wahlbeteiligung gestiegen

Am 22. Juni waren die Beschäftigten der JMU dazu aufgerufen, die neuen Mitglieder des Personalrats zu wählen. Die Wahlbeteiligung ist im Vergleich zu 2016 erneut weiter gestiegen: Bei den Beamten von 49,8 auf 56,3 Prozent und bei den Arbeitnehmern von 23,8 auf 25,4 Prozent. Insgesamt steigerte sich die Wahlbeteiligung gegenüber 2016 von 26,2 auf 28,2 Prozent.

Der Personalrat wird alle fünf Jahre neu gewählt. Das Bayerische Personalvertretungsgesetz regelt seine Aufgabe. Er ist an vielen Entscheidungen der Dienststelle beteiligt und vertritt dabei die Interessen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Gruppen der Arbeitnehmer und Beamten. Beispielsweise ist der Personalrat gefragt, wenn es um Einstellungen, die Regelung von Arbeitszeiten, die Gestaltung von Arbeitsplätzen oder um Kündigungen und Entlassungen geht.

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen zur Zusammensetzung des neuen Personalrats gibt es auf der Homepage.

Zurück