piwik-script

Intern

    Neuer Entbindungsrekord

    12.01.2021

    Im Jahr 2020 fanden in der Frauenklinik des Würzburger Universitätsklinikums 2112 Entbindungen statt – ein neuer Rekord! Dabei erblickten 2210 Kinder das Licht der Welt.

    Eine kleine Auswahl der im Jahr 2020 an der Würzburger Universitäts-Frauenklinik geborenen Kinder.
    Eine kleine Auswahl der im Jahr 2020 an der Würzburger Universitäts-Frauenklinik geborenen Kinder. (Bild: Daniela Krischik / Uniklinikum Würzburg)

    Im Jahr 2020 fanden an der Würzburger Universitäts-Frauenklinik 2112 Entbindungen statt – eine nochmalige Steigerung zu den 2067 Entbindungen des bisherigen Rekordjahrs 2019. Da es im vergangenen Jahr 92 Zwillings- und drei Drillingsgeburten am Universitätsklinikum Würzburg (UKW) gab, erblickten insgesamt 2210 Kinder das Licht der Welt.

    „Neben der nochmals höheren Anzahl an Entbindungen haben speziell die Infektionsschutzvorgaben des Corona-Jahrs meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor beträchtliche Herausforderungen gestellt. Ich bin dankbar, dass ich mich auf ein so einsatzbereites Team aus Ärztinnen und Ärzten, Hebammen und Pflegekräften verlassen kann, das alle Maßnahmen perfekt umgesetzt hat – professionell, sicher und dabei mit einem Höchstmaß an Empathie für die Mütter, Väter und Kinder“, so Professor Achim Wöckel. Der Direktor der Frauenklinik fährt fort: „Gleichermaßen bedanke ich mich bei den Eltern und Angehörigen der Neuankömmlinge für ihre Akzeptanz der Pandemie-Bedingungen, speziell der eingeschränkten Besuchs- und Kontaktmöglichkeiten.“

    Die beliebtesten Kindernamen 2020 am UKW

    Die zehn beliebtesten Namen bei den letztjährig am Uniklinikum Würzburg geborenen Mädchen waren Ella, Lea, Marie, Emma, Sophia, Lina, Nora, Mia, Emilia und Lara. Bei den Buben wird die Namens-Top-Ten gebildet aus Noah, Felix, Ben, Emil, Jonas, Leon, Paul, Leo, Hannes und Max.

    Das erste Kind des Jahres 2021 ist übrigens ein Junge: Als erstes Kind in der Frauenklinik des UKW kam am Neujahrsmorgen um 3:11 Uhr Paulo Lionel zur Welt.

    Von Pressestelle Universitätsklinikum

    Zurück