piwik-script

Intern

    Diskussion mit Peter Hoeres

    12.10.2021

    Am Mittwoch, 13. Oktober 2021, ist der Historiker Peter Hoeres Gast beim digitalen Einblick des Alumni-Netzwerks der Universität Würzburg. Thema ist die Aufarbeitung von Diktaturen in verschiedenen Ländern.

    Peter Hoeres erforscht die Aufarbeitung von Diktaturen rund um die Welt
    Peter Hoeres erforscht die Aufarbeitung von Diktaturen rund um die Welt (Bild: Gerhard Bayer)

    Professor Peter Hoeres ist Inhaber des Lehrstuhls für Neueste Geschichte der Universität Würzburg. Seit gut eineinhalb Jahren untersucht er mit seinem Team in einem Forschungsprojekt die Aufarbeitung diktatorischer Vergangenheiten in unterschiedlichen Staaten und Kontinenten. Ziel ist es, die eingesetzten Instrumente zu vergleichen und Veränderungen herauszuarbeiten. Das deutsche Beispiel der doppelten Diktaturaufarbeitung dient dabei als Vorbild.

    Mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) laufen dabei mehrjährige Teilprojekte in Ländern wie beispielsweise Kambodscha, Ruanda oder Chile. Auf sie wird Hoeres in seinem Vortrag eingehen.

    Die Veranstaltung findet digital in Form eines Zoom-Meetings statt, alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Beginn ist um 18:00 Uhr. Nach dem Vortrag ist Zeit für Fragen und Diskussion.

    Die Zugangsdaten

    Mehr Informationen zu dem Forschungsprojekt

    Zurück