Intern
  • none
  • Ein Schüler sitzt vor der Alten Universität der JMU und macht ein Selfie.
  • none

Chemie: Lehrpreis für Dr. Hans-Christian Schmitt

30.04.2024

Für seine exzellente Lehre in der Physikalischen Chemie wurde Dr. Hans-Christian Schmitt ausgezeichnet: Er erhielt den renommierten Ars-legendi-Fakultätenpreis.

none
Dr. Hans-Christian Schmitt bekam den Ars-legendi-Fakultätenpreis für Chemie von Professorin Stefanie Dehnen überreicht, der Präsidentin der Gesellschaft Deutscher Chemiker. (Bild: Uwe Dettmar / Stifterverband)

Dr. Hans-Christian Schmitt vom Institut für Physikalische und Theoretische Chemie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) hat für seine herausragenden Leistungen in der Lehre den mit 5.000 Euro dotierten Ars-legendi-Fakultätenpreis erhalten.

„Besonders hervorzuheben sind die innovative Neugestaltung von Praktikumsexperimenten, sinnvolle Digitalisierungsstrategien und seine Konzepte zur Anregung aktiven, forscherischen Lernens“, heißt es in der Laudatio. Außerdem gelinge es Dr. Schmitt, im Haupt- wie im Nebenfach und bei der Ausbildung angehender Lehrkräfte durch zielgruppengerechte Materialien, variable Diskussionsformate und kreative Lernkontrollen langfristige Lernerfolge zu erzielen und inhaltliche Begeisterung für Experimente zu wecken.

Hinter dem Preisträger steht ein Team

„Ich freue mich sehr über diese Würdigung meiner Lehre, damit habe ich nicht gerechnet“, sagt der Preisträger. Und er betont, dass er für die Umsetzung seiner Ideen in den Laborpraktika einige Helfer hatte. „Dazu gehören insbesondere die Laborassistentin Ivonne Vollert, die Teams der Feinmechanik- und Elektronikwerkstatt und die mitbetreuenden Assistentinnen und Assistenten.“ Nicht zuletzt sei es der finanziellen Unterstützung durch die Fakultät und das Institut zu verdanken, dass er eine exzellente Lehre realisieren kann.

Hans-Christian Schmitt, Jahrgang 1989, stammt aus Bad Neustadt an der Saale. Er studierte an der JMU Mathematik und Chemie für das Lehramt an Gymnasien, entschied sich aber nach dem Staatsexamen für eine Laufbahn an der Universität. Nach der Promotion 2017 übernahm er am Institut für Physikalische und Theoretische Chemie die Leitung der physikalisch-chemischen Praktika und die Organisation des Lehrbetriebs.

Sehr gute Bewertungen von den Studierenden

Hans-Christian Schmitt bekam den Ars-legendi-Preis am 23. April 2024 im EXPERIMINTA ScienceCenter in Frankfurt am Main verliehen. Seine Fakultät hatte ihn für die Auszeichnung vorgeschlagen. Die Basis für die Nominierung bildeten die sehr guten Lehrbewertungen seiner Vorlesungen und Praktika, die er Semester für Semester von den Studierenden erhält. Dazu kamen befürwortende Stellungnahmen des Studiendekans und der Fachschaft.

Vergeben wird der Preis vom Stifterverband, der Deutschen Mathematiker-Vereinigung, der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, der Gesellschaft Deutscher Chemiker und dem Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin. Er geht seit 2014 jährlich an vier herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Biologie, Chemie, Mathematik und Physik für innovative Lehre und besondere Betreuung der Studierenden.


Weblink

Informationen zum Ars-legendi-Fakultätenpreis auf den Internetseiten des Stifterverbandes

Von Robert Emmerich

Zurück