piwik-script

Intern
    Studierendenvertretung

    DER DRACHE

    Politisches Märchen von Jewgeni Schwarz


    Stadtmensa am Studentenhaus | Beginn 20:00 Uhr | Einlass 19:30 Uhr

    Aufführungen: Mo., 20.05. | Di., 21.05. | Do., 23.05. | Fr., 24.05.


    Das politische Märchen "Der Drache", geschrieben von Jewgeni Schwarz im Jahr 1943, handelt vom Helden und Drachentöter Lanzelot, der auf seiner Reise eine Stadt vorfindet, welche der Tyrannei vollkommen unterwürfig ist. Seit fast 400 Jahren ist die rücksichtslose Unterdrückung durch den "Drachen" Alltag für die Bürgerinnen und Bürger.
    Nur kurz nach seiner Ankunft trifft Lanzelot auf Elsa, die dem Drachen in wenigen Tagen geopfert werden soll. Entrüstet über die Widerstandslosigkeit der Menschen gegenüber all dem Bösen, entschließt Lanzelot die schöne Elsa zu retten und den Drachen zu töten. Während er in der Bevölkerung auf blanke Gegenwehr und blinde Verbundenheit mit dem Diktator stößt, stellt sich für Lanzelot nur noch eine Frage: sind die Menschen noch zu retten? Oder überhaupt: sind die Menschen noch fähig, sich selbst zu retten?