piwik-script

Intern
Alumni Uni Würzburg - 1000 Careers One Story

Digitales Diskussionsforum 2021

Diskurs von Identitäten – Variationen und Transformationen

Aufgrund der weiterhin fehlenden Plannugssicherheit für Präsenzveranstaltungen wird das Diskussionsforum auch in diesem Jahr von 23. bis 25. September 2021 als digitale Weiterbildung stattfinden.

Deutschland bezeichnet Russland als wichtigen Partner und definiert die auf ein im Jahr 1986 geschlossenes Abkommen zurückgehende Zusammenarbeit in Bildung, Forschung und Technologie als wesentliche Säule der deutsch‐russischen Beziehungen. Aktuell existieren laut den Angaben des Auswärtigen Amtes etwa 900 Kooperationen zwischen deutschen und russischen Hochschulen.Durchschnittlich studieren jährlich mehr als 13.000 russische StaatsbürgerInnen in Deutschland, bis zu 2.000 deutsche DAAD‐Stipendiaten sammeln Erfahrungen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Russland. Aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen, Krisen wie die Corona‐Pandemie (mit der Schließung nationaler Grenzen), aktuelle politische Veränderungen (Hackerangriffe, Atomabkommen) aber auch historische Wendepunkte in der Geschichte wie die Wiedervereinigung Deutschlands, der Zerfall der Sowjetunion 1991 oder kriegerische Auseinandersetzungen wie der Ukraine‐Konflikt setzten und setzen gleichzeitig Transformationsprozesse in Gang, die für die Entwicklung der Identität und des Wertekanons der Bürger/Individuen innerhalb nationaler Grenzen eine Herausforderung darstellen.

Mit einem Diskussionsforum „Russland und Deutschland: Diskurs von Identitäten – Variationen und Transformationen“ soll in Kooperation mit der Universität Smolensk eine Alumni‐Aktivität der Universität Würzburg und anderer deutscher Hochschulen durchgeführt werden. Die TeilnehmerInnen, die durch aktuelle Entwicklungen und ihren Aufenthalt in Deutschland individuelle Perspektivwechsel vorgenommen haben, sind wertvolle Austauschpartner dieser für die Verständigung so wichtigen Thematik.

Den Partnerschaften und dem bilateralen Wissenschafts‐ und Lehraustausch von Studierenden und WissenschaftlerInnen wird seitens der Universität Würzburg ein hoher Stellenwert beigemessen. Russische Alumni deutscher Hochschulen stellen für die Universität Würzburg aufgrund ihrer potentiellen Botschafterfunktion und Expertise eine interessante Zielgruppe dar, die an der Universität Würzburg für den Austausch zuständigen Institutionen auf aktuelle, relevante Spezifika und Bedarfe ihrer Studierenden hinweisen kann. Zudem bieten sie eine entsprechende Expertise für die Internationalisierungstrategie der Universität.

Das Programm zur Veranstaltung folgt in Kürze.

Rückblick

Bereits im vergangen Jahr fand von 5. bis 7. Oktober 2020 ein Wissensforum unter dem Motto 'Wissensgewinn durch Austausch und Kooperation'  statt. Nähere Informationen finden Sie im Rückblick  zum Projekt.