piwik-script

Intern
Alumni Uni Würzburg - eine starke Gemeinschaft

Slammer 2019

In Kürze stellen wir Ihnen hier unsere Slammer für den großen Science Slam am 8. November 2019 vor!

Unsere Slammer für den Zwischenslam in der Uni-Bib sind:

Dr. Eva Lange, Ägyptologie, Uni Würzburg

Was gefällt Ihnen an dem Format Science Slam?

Es bietet eine Möglichkeit, eine neue frische Sicht auf die eigene wissenschaftliche Forschung zu entwickeln und einem breiten Publikum zu vermitteln, es daran also teilhaben zu lassen

Worüber werden Sie sprechen?

Über meine Ausgrabungen im ägyptischen Nildelta.

Was war das schönste Erlebnis bisher während Ihrer 'Uni-Zeit'?
Kein Einzelerlebnis, eher beständig: Teil wissenschaftlichen Arbeits- und Erkenntnisprozesses zu sein.

Prof. Wolfgang Weiß, Fränkische Kirchengeschichte, Uni Würzburg

Was gefällt Ihnen an dem Format Science Slam?
In der Kürze liegt die Würze. Daher auch keine weiteren überflüssigen Wort zu dieser Frage.

Worüber werden Sie sprechen?
1350 Jahre Fränkische Kirchengeschichte im Minutentakt!

Was war das schönste Erlebnis bisher während Ihrer 'Uni-Zeit'?
Mein schönstes Erlebnis war die Probevorlesung im Rahmen meines Habilitationsverfahrens 1998, als zu meiner Überraschung der Hörsaal proppenvoll war, weil so viele Freunde und Bekannte gekommen sind. Das hat mich damals wirklich gefreut. Nur die Häppchen waren zu wenige, dafür war aber ausreichend Wein da.

Dr. Stefan Zimmermann, Betriebswirtschaftslehre, Uni Würzburg

Was gefällt Ihnen an dem Format Science Slam?
Als Teil des Publikums fand ich es immer toll, auf unterhaltsame Art etwas über die verschiedensten Themen zu hören. Wie mir das Format aus der anderen Perspektive gefallen wird? Ich bin selbst gespannt ...

Worüber werden Sie sprechen?
Über ein wirkliches Universalgenie des 20. Jahrhunderts und was wir von ihm über Management lernen können.

Was war das schönste Erlebnis bisher während Ihrer 'Uni-Zeit'?
Beim Blick zurück denke ich natürlich an die große Freiheit, sich mit vielen spannenden Dingen beschäftigen zu können. Und wir haben viel gelacht - mal mit den Studenten, mal über sie.
Beim Blick nach vorne denke ich, dass man bei den gegebenen Organisations-, Führungs- und Anreizstrukturen in der Universität in Zukunft eine Menge Humor benötigen wird ...

Simon Hauser, Hauser Kommunikation

Unser Gast-Slammer mit Würzburger Wurzeln ist Simon Hauser, Hauser Kommunikation.

Herr Hauser, was gefällt Ihnen an dem Format Science Slam?
Kurz, knapp, auf den Punkt - das ist ja nicht so üblich bei herkömmlichen Vorträgen.

Worüber werden Sie sprechen?
Über die Leiden des Schreibers der Heilsspiegel-Handschrift A.

Was war das schönste Erlebnis bisher während Ihrer Studienzeit?
Eine Exkursion zu den Handschriften in den Bibliotheken Gotha, Erfurt, Coburg und Bamberg mit Einkehr in Mürsbach.